FA sperrt Robert Huth drei Spiele

SID
Donnerstag, 22.10.2009 | 17:08 Uhr
Nach seinem Schlag gegen Matthew Upson musste sich Robert Huth (M.) einige Blicke gefallen lassen
© Getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Robert Huth ist vom englischen Fußball-Verband FA für drei Spiele gesperrt worden. Der 25-Jährige von Stoke City hatte einem Gegenspieler einen Schlag ins Gesicht versetzt.

Nach einem Videobeweis ist der frühere deutsche Nationalspieler Robert Huth in England für drei Punktspiele gesperrt worden.

Der Verteidiger vom Premier-League-Aufsteiger Stoke City hatte seinem Gegenspieler Matthew Upson am Wochenende im Spiel gegen West Ham United (2:1) einen Schlag ins Gesicht versetzt.

Beide hatten sich eine Rangelei geliefert, während sie im Strafraum einen Freistoß erwarteten.

Huths "einwandfreies Strafregister"

Schiedsrichter Martin Atkinson hatte die Szene nicht bemerkt, die TV-Bilder zeigten eine Tätlichkeit Huths.

Stokes Teammanager Tony Pulis bat bei der Verhandlung des englischen Fußball-Verbandes FA um Milde, da Huth ein "einwandfreies Strafregister" habe. In fast acht Jahren war er nur einmal vom Platz gestellt worden.

Huth selbst hatte zuvor bereits um Entschuldigung gebeten und erklärt, er werde eine Strafe akzeptieren.

Robert Huth: News & Informationen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung