Liverpool stolpert über Gummiball

SID
Sonntag, 18.10.2009 | 19:09 Uhr
Welchen soll ich jetzt halten? Liverpools Keeper Pepe Reina bleibt keine Abwehrchance
© Getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premier League
Liverpool -
Leicester
Premier League
Man Utd -
Southampton
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Manchester United hat dem FC Chelsea die Tabellenführung in der Premier League abgejagt. Der FC Liverpool verliert weiter an Boden - wegen eines Gummiballs.

Der Titelverteidiger bezwang die Bolton Wanderers am 9. Spieltag 2:1 (2:0) und verdrängte mit nun 22 Punkten die Blues (21), die ohne den verletzten Michael Ballack 1:2 (1:1) bei Aston Villa unterlagen.

Der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft musste pausieren, nachdem er im WM-Qualifikationsspiel in Russland (1:0) einen Schlag auf das rechte Sprunggelenk erhalten hatte.

Villa dreht Chelsea-Führung

Ein frühes Eigentor von Zat Knight (5.) leitete den Sieg Uniteds ein. Neuzugang Luis Valencia (33.) sorgte für das 2:0, und Manchester musste jedoch nach einem Treffer von Matthew Taylor (75.) bis zum Schlusspfiff um den Sieg zittern.

Chelsea war durch Didier Drogba (15.) in Führung gegangen, dann sorgten Richard Dunne (32.) und James Collins (52.) für Jubel im Villa Park.

Tottenham Hotspur und der FC Arsenal hielten den Anschluss an das Spitzenduo. Die Gunners aus London bezwangen Aufsteiger Birmingham City dank Toren von Robin van Persie (16.), Abou Diaby (18.) und Andrej Arschawin (84.) mit 3:1 (2:1).

Boateng trifft für Portsmouth

Lee Bowyer (38.) traf für City, das nach der Übernahme durch den Unternehmer Carson Yeung aus Hongkong zur Großmacht in England werden will.

So diskutierten die SPOX-User während der Spiele

Tottenham setzte sich mit 2:1 (2:0) beim Tabellenletzten FC Portsmouth durch. Für die Gastgeber traf der ehemalige Bundesligaprofi Kevin-Prince Boateng (59.). Ledley King (30.) und Jermain Defoe (45.) sicherten den Erfolg der Spurs.

Gummiball ärgert Liverpool

Eine weitere bittere Auswärtsniederlage kassierte der FC Liverpool. Die Reds verloren nach dem Ligaspiel beim FC Chelsea und dem Champions-League-Duell beim AC Florenz auch beim FC Sunderland.

Darren Bent gelang der kuriose Siegtreffer schon in der 5. Minute. Der Stürmer hatte eine Hereingab volley genommen und dabei am Fünfmeterraum einen Gummiball getroffen, den die Liverpool-Fans kurz zuvor aufs Spielfeld geworfen hatten.

Die Spieler reklamierten, sahen das Tor als irregulär an, aber es zählte. Trainer Rafael Benitez wollte dem Gummiball nicht die Schuld an der Niederlage geben.

Video: Darren Bent, Gummiball, Tor!

"Das kann immer mal passieren. Natürlich war es bitter für uns, dass der Gummiball da im Weg lag und die Flugbahn des Balles veränderte. Aber wir haben einfach nicht gut gespielt. Das ist für mich der Hauptgrund, warum wir verloren haben", sagte Benitez.

Benitez weiter zuversichtlich

Dass Liverpool auf den achten Tabellenplatz abrutschte, macht dem Spanier auch noch wenig Sorgen. "Es ist nicht wichtig, über die Tabelle zu sprechen. Wir sollten darüber nachdenken, wie wir in jedem Spiel drei Punkte holen", meinte Benitez.

Er glaubt, dass Liverpool noch immer gute Chancen auf den Titel hat: "In einer normalen Saison würden die Top-Teams alle Spiele gewinnen und es wäre ein weiter Weg nach vorne, aber jetzt hat Chelsea auch schon zwei Spiele verloren. Ich glaube, dass noch viele Top-Teams in dieser Saison Spiele verlieren werden."

Manchester City hat am Sonntag im Kampf um den Anschluss an die Tabellenspitze wertvolle Punkte abgegeben. Die Mannschaft von Teammanager Mark Hughes kam bei Wigan Athletic nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus und hat als Fünfter mit 17 Punkten nunmehr fünf Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Manchester United.

Rovers schlagen Burnley

Charles N'Zogbia brachte Wigan in Führung (45.+1), dem ehemaligen Wolfsburger Martin Petrow gelang kurz nach der Pause der Ausgleich für ManCity (47.).

Nach der Gelb-Roten Karte gegen Pavlo Zabaleta mussten die Gäste, bei denen auch die ehemaligen Hamburger Profis Nigel De Jong und Vincent Kompany zum Einsatz kamen, die letzten 25 Minuten in Unterzahl spielen.

Am Nachmittag feierte Ex-Meister Blackburn Rovers einen 3:2 (3:1)-Sieg gegen Neuling FC Burnley und rückte mit zehn Punkten ins Tabellenmittelfeld vor.

Die Tabelle der Premier League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung