Premier League - 11. Spieltag

ManUtd gehen die Verteidiger aus

Von SPOX
Freitag, 30.10.2009 | 18:55 Uhr
Manchesters Rio Ferdinand droht für die Partie gegen Blackburn auszufallen
© Getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Brighton -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Premier League
Man City -
West Ham

Der FC Arsenal empfängt am 11. Spieltag der Premier League die Tottenham Hotspur zum Londoner Derby. Chelsea muss nach Bolton, Liverpool gastiert beim FC Fulham. Manchester United bekommt es mit den Blackburn Rovers zu tun.

FC Arsenal - Tottenham Hotspur (Sa., 13.45 im LIVE-TICKER und auf SKY): Es ist lange her, dass man mit Fug und Recht behaupten konnte: Ja, das Derby of North London ist ein echtes Spitzenspiel. Denn vor der 147. Auflage in der Liga ist der FC Arsenal Dritter, Tottenham ist Vierter (beide 19 Punkte) und der Sieger kommt ganz dicht ran an ManUtd und Chelsea.

Gerade die Spurs strotzen vor Selbstvertrauen. Harry Redknapp setzt auf David Bentley als X-Faktor. Bentley wird ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub zum ersten Mal in dieser Saison in der Startelf stehen. Bislang stehen für den 25-jährigen Mittelfeldspieler nur fünf Minuten zu Buche. "Wir brauchen David Bentley in guter Form, denn wenn er spielt, dann ist er ein großer Gewinn für unseren Klub." Vielleicht setzt Redknapp auch auf Bentley als Talisman, denn in der vergangenen Saison erzielte der ein tolles Tor im Emirates Stadium, als die Spurs nach einer total verrückten Partie einen Punkte holten (4:4).

Gunners-Manager Arsene Wenger können die Spurs nicht schocken, auch wenn Robbie Keane und Ledley King jüngst behaupteten, ihr Kader sei stärker als der des Rivalen. Seit 1996 ist er der Chef bei Arsenal und seitdem gab es nur eine einzige Niederlage gegen die Spurs. "Ich glaube an unsere Stärke", meinte Wenger vor der Partie, "und ich glaube, dass wir stark genug für den Titel sind."

Bolton Wanderers - FC Chelsea (Sa., 16 Uhr im LIVE-TICKER): 13:0 heißt die Ausbeute des FC Chelsea aus den letzten drei Spielen. Dazu zählt auch das 4:0 unter der Woche im Carling Cup gegen die Trotters. Da will nicht viel Spannung aufkommen vor dem Wiedersehen im Reebok Stadium.

Die letzten sechs Gastspiele gewannen die Blues dort, ohne ein Gegentor zu kassieren. Im Unterschied zum Kantersieg am Mittwoch wird Carlo Ancelotti wieder einige Stammkräfte aufbieten, sprich: John Terry, Frank Lampard, Petr Cech, Didier Drogba und Ricardo Carvalho und Ashley Cole werden in die Startformation zurückkehren. Dafür fehlen Ashley Cole, Jose Bosingwa, John Obi Mikel und Juri Shirkow weiterhin. Torhüter Jussi Jaaskelainen und Kevin Davies verstärken wieder das Wanderers-Lineup.

FC Fulham - FC Liverpool (Sa., 16 Uhr im LIVE-TICKER): Der Sieg über Manchester United am Sonntag war eine große Befreiung für die Reds, da störte die Niederlage im Cup gegen Arsenal wenig. Dirk Kuyt geht fest davon aus, dass man jetzt einen Lauf bekommt und den Rückstand in der Liga bald wettgemacht haben wird. "Wir glauben daran, dass wir die nächsten Spiele alle gewinnen werden und dann weiß man nie, was passiert", sagte der Niederländer.

In Fulham wird allerdings erneut Kapitän Steven Gerrard wegen Leistenproblemen fehlen. Auch nicht dabei: Alberto Aquilani. Unter der Woche gab der Italiener ein durchaus vielversprechendes Pflichtspiel-Debüt für Liverpool, jetzt hat ihn ein Virus flachgelegt. Wegen Wadenproblemen fehlt zudem Glen Johnson. Doch in Sachen Personalproblemen will Fulham nicht zurückstehen. Andy Johnson, Simon Davies und Danny Murphy sind verletzt, Kagisho Dikgacoi ist gesperrt.

Manchester United - Blackburn Rovers (Sa., 18.30 Uhr im LIVE-TICKER): Trotz aller Probleme mit der Schweinegrippe rund um die Rovers haben die unter Wochen zumindest einem Ferguson gezeigt, wo der Hammer hängt.

5:2 hieß es im Carling Cup über Peterborogh United, das von Darren Ferguson, dem Filius des großen Sir Alex, trainiert wird. Und vielleicht gibt es ja auch gegen den Meister etwas zu holen für Sam Allardyces Team.

Immerhin hat ManUtd massive Probleme in der Defensive zu vermelden. Nemanja Vidic und Rio Ferdinand drohen auszufallen. Gary Neville ist gesperrt. Dazu ist noch Ryan Giggs angeschlagen. Ji-Sung Park fällt mit einer Knieverletzung vorerst aus, und Darren Fletcher befindet sich erst wieder im Aufbautraining.

Für Ferguson zählen die personellen Sorgen aber nicht, es komme einzig und allein auf die Einstellung an, schließlich geht es darum, nach der Niederlage in Anfield am vergangenen Sonntag wieder einen Dreier zu landen: "Es ist immer eine große Herausforderung, wie man auf Rückschläge reagiert. Wir haben in der letzten Saison 4:1 zu Hause gegen Liverpool verloren, was eine Farce war. Aber die Spieler haben sich richtig reingehängt und wir haben den Titel geholt."

Der 11. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung