Fussball

Übernahme beim FC Portsmouth

SID
Sulaiman Al Fahim war erst seit Juli Besitzer des FC Portsmouth
© Getty

Sulaiman Al Fahim aus den Vereinigten Arabischen Emiraten war seit Juli Besitzer des FC Portsmouth. Der Verein geriet in große finanzielle Probleme und scheint nun gerettet - ein Saudi soll es richten.

Wie der FC Portsmouth auf seiner offiziellen Website bekanntgab, ist Ali Al Faraj aus Saudi Arabien neuer Besitzer des Vereins.

Der milliardenschwere Immobilienspekulant tritt damit die Nachfolge von Sulaiman Al Fahim an, der den Klub erst im Juli erworben hatte, dann aber in finanzielle Schwierigkeiten geriet und nun 90 Prozent seiner Anteile abtrat.

"Die Übernahme versichert, dass die Zukunft des FC Portsmouth sicher und finanziell stabil ist. Mit dem Abschluss der Übernahme wird der Verein mit der Refinanzierung beginnen, um zu wachsen und sich weiterentwickeln zu können," sagte ein Sprecher des Vereins.

Neubesitzer Al Faraj wird sich dem Vorstand anschließen. Al Fahim möchte dem Verein zumindest bis 2011 als Vorstandsmitglied erhalten bleiben und Peter Storrie wird sein Amt als Vorstandsvorsitzender fortführen.

FC Portsmouth: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung