Arsenal putzt auch Portsmouth

Von SPOX
Samstag, 22.08.2009 | 18:05 Uhr
Abou Diaby (2. v. r.) erzielte für Arsenal gegen den FC Portsmouth einen Doppelpack
© Getty
Advertisement
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Am 3. Spieltag der Premier League hat der FC Arsenal durch einen 4:1-Sieg über den FC Portsmouth die Tabellenführung übernommen. Meister Manchester United meldete sich nach schwachem Saisonstart eindrucksvoll zurück. Am Sonntag steht ein Londoner Derby an.

Der Titelverteidiger, der sich am vergangenen Mittwoch mit einem 0:1 beim Aufsteiger FC Burnley blamiert hatte, siegte am Samstag 5:0 (0:0) bei Wigan Athletic.

Stürmerstar Wayne Rooney, der seine Tore Nummer 100 und 101 für ManUtd erzielte, war der überragende Spieler.

Neuzugang Michael Owen traf zum ersten Mal für den Meister, der ehemalige Leverkusener Dimitar Berbatow und Nani steuerten die restlichen Treffer bei.

Diaby mit Doppelpack für Arsenal

An die Tabellenspitze schoss sich vorerst der FC Arsenal durch ein 4:1 (2:1) gegen den FC Portsmouth. Abou Diaby leitete mit zwei frühen Toren den Sieg der Londoner ein.

William Gallas und Aaron Ramsey erzielten nach dem zwischenzeitlichen 1:2 von Younes Kaboul die Treffer Nummer drei und vier für die Gunners.

Deutlich mehr Mühe hatte Manchester City beim 1:0 (1:0) gegen die Wolverhampton Wanderers.

Schirkow auf gutem Weg

Bei Chelsea ist es trotz seines Tores beim Sieg in Sunderland möglich, dass Michael Ballack vorerst wieder nur die Zuschauerrolle zugeteilt ist.

Die hat derzeit auch noch Neuzugang Juri Schirkow inne, der aber in Kürze wieder ins Mannschaftstraining einsteigen wird und nach seiner Knieverletzung momentan noch ein individuelles Trainingsprogramm absolviert.

Den Spieltag schließt der FC Liverpool am Montag gegen Aston Villa (21 Uhr) ab.

Die sonstigen Partien:

West Ham United - Tottenham Hotspur (Sonntag 14.30 Uhr)

FC Burnley - FC Everton (Sonntag 16 Uhr)

Der Torjägerliste der Premier League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung