Ferguson lästert über den Argentinier

"Tevez ist keine 25 Millionen wert"

SID
Dienstag, 21.07.2009 | 10:27 Uhr
Werden wohl keine Freunde mehr: Carlos Tevez (l.) und Sir Alex Ferguson
© Getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Premier League
Man City -
West Ham

Nachdem sich Carlos Tevez nach seinem Wechsel zu Manchester City über seine Behandlung bei Manchester United beschwerte, schlägt nun Red-Devils-Coach Sir Alex Ferguson zurück.

Tevez, der für 25 Millionen Pfund zum Lokalrivalen wechselte, sei niemals das Geld wert, welches die Citizens für den Argentinier hinblätterten.

"Meiner Meinung nach ist er keine 25 Millionen wert. Er war bei den Fans beliebt und ich wäre glücklich gewesen, einen neuen Deal einzufädeln, so lange es der richtige gewesen wäre. Aber er ist ganz einfach keine 25 Millionen wert", so Ferguson.

Angebot - Ja oder Nein?

Tevez schlug es auf den Magen, dass Uniteds Verantwortliche nicht mit ihm über eine Vertragsverlängerung sprachen. Doch auch da hat Ferguson eine eigene Sichtweise.

"Wir haben Carlos kontaktiert und mit ihm gesprochen, als er in Argentinien war. David Gill unterbreitete Kia Joorabchian (Besitzer von Tevez' Transferrechten, Anm. d. Red.) ein Angebot. Wir sprachen auch mit Tevez und sagten ihm, dass wir mit Kia gesprochen haben, aber wir haben nie mehr etwas von ihnen gehört", sagt Ferguson im "Guardian".

Carlos Tevez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung