Sunderland holt Coach Bruce aus Wigan

SID
Mittwoch, 03.06.2009 | 19:37 Uhr
Steve Bruce verlässt Wigan und heuert in Sunderland an
© Getty
Advertisement
Premier League
Brighton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Der FC Sunderland hat Steve Bruce als neuen Trainer verpflichtet. Der 48-Jährige, der als Spieler lange bei "ManU" spielte, kommt vom Premier-League-Rivalen Wigan Athletic.

Steve Bruce wird neuer Trainer beim englischen Erstligisten FC Sunderland. Der 48-Jährige kommt vom Premier-League-Rivalen Wigan Athletic.

"Steve wird Professionalität und Charakterstärke in diesen Klub bringen. Das wird uns vorwärts bringen", sagte Klub-Chef Niall Quinn.

Nachfolger von Keane und Sbragia

Quinn weiter: "Er weiß mehr als jeder andere, was Fußball für die Leute in dieser Region bedeutet, und wird unseren Spielern vermitteln können, was es bedeutet, für diesen Verein zu spielen."

Bruce, der den Großteil seiner Spielerkarriere bei Manchester United verbracht hatte, war als Trainer unter anderem bei Sheffield United, Crystal Palace, Birmingham City sowie zweimal bei Wigan tätig und hat ein Händchen für Talente.

In Sunderland löst er Interimscoach Ricky Sbragia ab, der zuvor nach der Trennung vom früheren "ManU"-Star Roy Keane eingesprungen war."

Die Abschlusstabelle der Premier League

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung