Die "Times" berichtet

Ballack verlängert in Chelsea

Von SPOX
Samstag, 09.05.2009 | 13:58 Uhr
Michael Ballack erzielte in der laufenden Saison erst ein Tor in 27 Ligaspielen
© Getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Michael Ballack bleibt wohl beim FC Chelsea. Die Blues und der Kapitän der deutschen National-Elf verständigten sich nach englischen Medienberichten darauf, die beidseitige Option zu ziehen und den auslaufenden Vertrag um ein Jahr zu verlängern.

Die Dikussionen um Michael Ballack und seine Vertragssituation haben offenbar ein Ende.

Nach dem unglücklichen Ausscheiden Chelseas in der Champions League scheinen die Spekulationen um einen möglichen Wechsel des 32-Jährigen endgültig widerlegt.

Ballack unter den Top-Drei

Der Drei-Jahres-Vertrag, der nach der laufenden Saison endet, wird nach Informationen der englischen "Times" bei gleichbleibenden Konditionen um ein Jahr verlängert.

Mit 121.000 Pfund pro Woche gehört Ballack somit weiter zu den drei Top-Verdienern im Kader der Blues. Nur Spielführer John Terry und Frank Lampard kassieren mehr.

Ein Jahr als Maximum

Michael Ballack habe auf eine Verlängerung seines Kontrakts um mindestens zwei Spielzeiten spekuliert, vom Verein aber eine Absage erhalten.

Solange die Verantwortlichen den Nachfolger für Guus Hiddink noch nicht gefunden haben, bekommt kein Spieler einen Vertrag, der über zwölf Monate hinaus geht. Diese Regelung gilt offensichtlich auch für die absoluten Top-Stars.

Keine Ausnahme für Drogba

Didier Drogba träumt gar von einem neuen Vier-Jahres-Vertrag, wird vom FC Chelsea aber nicht nicht erhört.

Die drastischen Beleidigungen des 31-jährigen Stürmers in Richtung Schiedsrichter Tom Henning Ovrebo nach der Niederlage gegen Barca spielen laut Coach Guus Hiddink allerdings keine Rolle für Drogbas' Zukunft beim Londoner Klub.

"Das hat keinen Einfluss auf die Entscheidung. Ich denke, die öffentliche Entschuldigung war ein Schritt in die richtige Richtung. Jetzt müssen wir weiter nach vorne schauen", sagt der 62-jährige Niederländer.

Im Zuge der Ausraster von Didier Drogba und des ungebührlichen Verhaltens von Michael Ballack im Umfeld des Champions-League-Halbfinals gegen den FC Barcelona prüft die UEFA mögliche Sanktionen.

Michael Ballack im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung