ManUniteds elfter Streich

SID
Mittwoch, 04.03.2009 | 23:19 Uhr
Selbst in Überzahl konnte Newcastle Manchester nicht stoppen. Hier setzt sich Darren Fletcher durch
© Getty
Advertisement
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Manchester United ist derzeit einfach nicht zu stoppen. Doch auch der FC Chelsea und der FC Liverpool haben mit Pflichtsiegen ihre geringen Chancen auf den Gewinn der englischen Meisterschaft gewahrt.

Titelverteidiger Manchester United hat seinen Vorsprung auf die Verfolger in der englischen Premier League wieder auf sieben Punkte ausgebaut.

Der Champions-League-Sieger gewann bei Newcastle United 2:1 (1:1) und führt die Liga mit 65 Punkten vor dem FC Chelsea und dem FC Liverpool an. United hat zudem noch ein Spiel weniger ausgetragen.

Ex-Schalker trifft

Der Ex-Schalker Peter Lövenkrands brachte Newcastle in der 9. Minute zwar in Führung, doch Wayne Rooney (20.) und Dimitar Berbatow (56.) drehten mit ihren Treffern die Begegnung.

Für die Red Devils war es der elfte Sieg in Serie in der Meisterschaft.

Drogba rettet Chelsea

Chelsea kam beim Tabellen-16. FC Portsmouth durch ein Tor von Didier Drogba (79.) zu einem mühsamen 1:0 (0:0)-Erfolg.

Liverpool setzte sich gegen den Tabellen-12. FC Sunderland mit 2:0 (0:0) durch.

Beide Teams haben nun 58 Punkte auf dem Konto und bei jeweils einem Spiel mehr sieben Punkte Rückstand auf Tabellenführer Manchester United.

Arsenal gewinnt beim Schlusslicht

Seine Chancen auf die Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League wahrte unterdessen der FC Arsenal, der bei Schlusslicht West Bromwich Albion zu einem standesgemäßen 3:1 (3:1)-Erfolg kam.

Nicklas Bendtner war gleich zweimal für Arsenal erfolgreich (4. /44.).

Kolo Toure hatte das zwischenzeitliche 2:1 erzielt (38.), nachdem Chris Brunt für West Brom ausgeglichen hatte.

Liverpools Tore erzielten David N'Gog (52.) und Yossi Benayoun (65.).

Der 28. Spieltag der Premier League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung