Tottenham schrammt an Blamage vorbei

SID
Mittwoch, 21.01.2009 | 23:41 Uhr
Blamage in letzter Sekunde abgewehrt: Die Spurs bejubeln Roman Pawljutschenko
© Getty
Advertisement
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Premier League
Burnley -
Man City
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Zwei Tore in den letzten drei Minuten haben Titelverteidiger Tottenham Hotspur im englischen Liga-Pokal vor einer Blamage bewahrt.

Der russische Nationalstürmer Roman Pawljutschenko in der 118. und Jermain Defoe in der 120. Minute erzielten die Treffer zum 2:3 (0:3, 0:1) der Spurs nach Verlängerung bei Zweitligist FC Burnley im Halbfinal-Rückspiel und damit den Einzug in das Endspiel am 1. März gegen Meister Manchester United.

Das Tor von Defoe bereitete Pawljutschenko vor. Burnley hatte das Hinspiel in Tottenham noch klar mit 1:4 verloren.

ManUtd wartet im Finale

Doch die Underdogs sorgten durch Tore von Robbie (34.), Chris McCann (72.) und Jay Rodriguez (88.) in der regulären Spielzeit für eine unerwartete Wende.

Champions-League-Sieger Manchester hatte bereits am Dienstag mit einem 4:2 gegen Derby County das Endspiel erreicht.

Führe Deinen eigenen Klub zum Titel: Mit SPOX und Goalunited

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung