Ferguson mächtigster Mann im britischen Sport

SID
Samstag, 24.01.2009 | 17:26 Uhr
Sir Alex Ferguson gibt bei Manchester United seit über zwanzig Jahren die Richtung vor
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Teammanager Alex Ferguson vom englischen Meister Manchester United ist der wichtigste Mann im britischen Sport.

In einer entsprechenden Auflistung der renommierten Tageszeitung "The Times" am Samstag wurde Sir Alex als klare Nummer 1 vor dem zweimaligen Olympiasieger und einstigen Leichtathletik-Weltrekordhalter Sebastian Coe geführt.

Der ehemalige Mittelstrecken-Spezialist ist Chef des Organisationskomitees der Olympischen Sommerspiele 2012 in London. Auf Rang drei findet sich Scheich Mansour wieder, der zurzeit Millionenbeträge in Manchester City pumpt.

"Er hat unsere Sportlerleben über Dekaden hinweg geprägt, weshalb er unsere Rangliste anführt", hieß es in der Begründung der Zeitung.

Nationaltrainer Capello nur Achter

Der russische Öl-Milliardär Roman Abramowitsch, Besitzer des englischen Ex-Meisters FC Chelsea, liegt auf Rang sechs noch vor dem englischen Teammanager Fabio Capello (8.).

Der 67-jährige Ferguson ist seit 1986 der sportliche Chef bei Manchester United und hat die meisten Titel im britischen Fußball geholt.

Der Schotte sorgte Anfang der 80er Jahre mit dem FC Aberdeen auf europäischer Bühne für Furore und holte 1983 den Europapokal der Pokalsieger mit einem Finalerfolg gegen Real Madrid. Diesen Pokal holte er mit Manchester United erneut 1991.

1999 und im vergangenen Jahr folgten die Champions-League-Siege. Ferguson machte Manchester zum Überteam in England und holte zehn Meistertitel in 15 Jahren. Derzeit ist United wieder Tabellenführer in der Premier League.

Premier League: Die aktuelle Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung