Findet Ballack das Tor?

SID
Dienstag, 27.01.2009 | 23:30 Uhr
Michael Ballacks Premier-League-Bilanz in dieser Saison: 14 Spiele, 0 Tore
© Getty
Advertisement
Premier League
Live
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Im Pokal lief es wunderbar - doch in der Liga wartet Chelsea-Star Michael Ballack noch immer auf sein erstes Tor. Gegen Middlesbrough (20.45 Uhr im LIVE-TICKER) will er endlich die Flaute beenden.

Zunächst die gute Nachricht aus London: Michael Ballack trifft wieder. Zwar nur im Pokal, dafür aber gleich doppelt. Mit zwei Toren hatte der deutsche Nationalspieler am Wochenende entscheidenden Anteil am 3:1-Sieg des FC Chelsea gegen Zweitligist Ipswich Town.

In der Premier League ist Ballack nach 14 Saisonspielen dagegen noch ohne jeden Torerfolg. Ungewöhnlich für den sonst so treffsicheren Mittelfeldspieler.

Ballack: Erst Boro, dann Liverpool

Vielleicht hat sich der 32-Jährige seine Tore ja für die wichtigen Partien aufgehoben, zum Beispiel die am kommenden Sonntag beim FC Liverpool (17 Uhr im LIVE-TICKER und Internet TV).

"Wenn wir wieder zurück an die Spitze wollen, müssen wir dort gewinnen", erklärt Ballack unmissverständlich.

Der Fokus müsse aber zunächst auf dem Heimspiel am Mittwoch gegen Abstiegskandidat FC Middlesbrough liegen (20.45 Uhr im LIVE-TICKER). Denn: "Wir haben zu Hause in dieser Saison zu viele Punkte verloren. Wir müssen vorsichtig sein." Lässt Ballack seinen Worten gegen Boro die entsprechenden Taten, sprich Tore, folgen?

Liverpool: Keane wieder im Kader

Die Reds wiederum treten zeitgleich bei der heimstarken Überraschungsmannschaft Wigan Athletic an, wobei man bei der Partie wohl vergeblich auf ein Torfestival warten wird. Denn die letzten vier Partien von Wigan gingen allesamt 1:0 aus (zwei Siege, zwei Niederlagen).

Nur gut, dass Liverpools Dirk Kuyt auf seinen Lieblingsgegner trifft - und das im doppelten Sinne. Denn der Niederländer erzielte in den letzten vier Spielen gegen Wigan, wenn er in der Startformation stand, fünf Tore.

Nicht umbedingt in der Anfangself, aber immerhim im Kader wird zumindest Robbie Keane stehen. Nachdem er von Reds-Coach Rafa Benitez zuletzt aussortiert wurde und daraufhin Wechselgerüchte aufgekommen waren, kündigte Benitez eine Rückkehr von Keane an.

Red Devils legen vor

Bereits am Dienstag hatte Manchester United mit einem 5:0 (2:0)-Kantersieg bei West Bromwich Albion die Tabellenführung behauptet.

Die Red Devils haben mit nunmehr 50 Punkten an der Tabellenspitze drei Zähler Vorsprung und ein deutlich besseres Torverhältnis als Liverpool. Weitere zwei Punkte zurück auf dem dritten Rang liegt der FC Chelsea.

Das Spiel bei West Brom begann wegen des Zuschauerandrangs erst mit erheblicher Verspätung. Das beeindruckte den Favoriten wenig, er ging durch den ehemaligen Leverkusener Bundesligastürmer Dimitar Berbatow erwartungsgemäß in Führung (22.).

Van der Sar seit 1030 Minuten ohne Gegentor

Kurz nach der Roten Karte für West Broms Paul Robinson erzielte der argentinische Nationalspieler Carlos Tevez das 2:0 (44.). Nemanja Vidic (60.) traf zum 3:0, Cristiano Ronaldo erzielte zwei Tore (65. und 73.).

Torhüter Edwin van der Sar knackte zudem den Rekord von Chelseas Petr Cech: Der niederländische Nationalkeeper ist nun 1030 Minuten ohne Gegentor.

Tottenham Hotspur, Gegner von Manchester United im Liga-Cup-Finale in Wembley am 1. März, gewann 3:1 (3:0) gegen Stoke City, der FC Sunderland 1:0 (0:0) gegen den FC Fulham und Aston Villa 1:0 (1:0) beim FC Portsmouth.

Der 23. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung