Ronaldo setzt Ferrari an die Wand

Von SPOX
Donnerstag, 08.01.2009 | 16:54 Uhr
Der Ferrari von Cristiano Ronaldo nach dem Unfall
© sid
Advertisement
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Cristiano Ronaldo ist am Morgen mit seinem Ferrari in einem Tunnel nahe des Flughafens von Manchester verunglückt. Der Superstar von Manchester United blieb unverletzt und konnte das Wrack seiner Nobelkarosse selbst verlassen.

Cristiano Ronaldo hat am Morgen gegen 10.20 Uhr die Kontrolle über seinen Ferrari verloren und kollidierte mit einer Absperrung.

Ronaldo mit Glück im Unglück

Der Superstar von Manchester United blieb nach Angaben der britischen Zeitung "The Sun" unverletzt und konnte das Wrack seines Flitzers aus eigenen Kräften verlassen.

Ein Augenzeuge berichtete: "Die Front von Ronaldos Auto war völlig demoliert. Über die ganze Straße lagen Trümmer verteilt. Ronaldo stand an der Straße und wirkte einsam und verwirrt."

Es scheint, als habe der Portogiese Glück im Unglück gehabt. Der Zeuge des Unfalls weiter: "Es ist unglaublich, dass er unverletzt war, denn sein Auto sah wirklich schlimm aus."

Ronaldo trainierte ganz normal mit der Mannschaft

Ein Sprecher von Manchester United bestätigte den Zwischenfall: "Cristiano war heute Morgen in einen Unfall verwickelt. Kein anderes Fahrzeug war beteiligt. Ihm geht es aber gut und hat heute Morgen ganz normal mit der Mannschaft trainiert."

Am Vorabend verlor Ronaldos Klub im Ligapokal gegen den Zweitligisten Derby County mit 0:1. Dabei kam der 23-Jährige nur die letzten 30 Minuten zum Einsatz und konnte die Niederlage nicht mehr verhindern.

Cristiano Ronaldo: Zum Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung