Portugiese heizt Spekulationen an

Ronaldo schützt Markenname "CR9"

Von SPOX
Mittwoch, 14.01.2009 | 13:37 Uhr
Manchester Uniteds Cristiano Ronaldo hat sich den Markennamen "CR9" schützen lassen
© Getty
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Cristiano Ronaldo, frisch gebackener Weltfußballer des Jahres von Manchester United, hat sich die Marke "CR9" schützen lassen. Damit bereitete der 23-Jährige den Gerüchten um einen Wechsel zu Real Madrid neuen Nährboden.

Ronaldos Wahl zum Weltfußballer des Jahres schien für die wartende Journalistenmeute nur nebensächlich gewesen zu sein.

Genervt reagierte der Superstar auf die Fragen der Berichterstatter, die sich in der Hauptsache um die Spekulationen über seinen Transfer zu den Königlichen interessierten: "Ich habe keinen Pakt mit Real Madrid".

Führe Deinen eigenen Klub zum Titel: Mit SPOX und Goalunited

Vorbereitung auf Zeit bei Real?

Dabei heizte Ronaldo selbst die jüngsten Mutmaßungen weiter an: Wie die "Marca" berichtet, ließ er sich in Portugal jetzt den Markennamen "CR9" schützen. Bereitet sich Ronaldo etwa auf seine Zeit bei Real Madrid vor?

Als "CR7" ist der Portugiese längst bekannt, bei Manchester United trägt er seit Jahren die Rückennummer 7. In Lissabon und Funchal, seiner Heimatstadt, betreibt er zwei Modeläden unter dem Namen "CR7".

Interessant: In Madrid trägt mit Raul ein Real-Urgestein die Nummer 7. Die 9 hingegen hat der Argentinier Javier Saviola inne - momentan alles andere als Stammspieler bei den Königlichen.

Cristiano Ronaldo als Weltfußballer 2008 geehrt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung