Chaos beim FC Watford

Elton John gibt Ehrenpräsidentschaft zurück

SID
Freitag, 07.11.2008 | 17:28 Uhr
Elton John hat die Ehrenpräsidentschaft beim englischen Zweitligisten FC Watford zurückgegeben
© Getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Premier League
Man City -
West Ham

Pop-Legende Sir Elton John hat die Ehrenpräsidentschaft auf Lebenszeit beim englischen Fußball-Zweitligisten FC Watford zurückgegeben.

Der Superstar verkündete offenbar aus Protest gegen das Führungschaos seinen Rückzug aus dem Klub, den er 25 Jahre lang als Präsident geführt und teilweise auch finanziert hatte.

Elton John hatte den Verein 1976 übernommen und nach Erfolgen wie dem Premier-League-Aufstieg und der Vize-Meisterschaft (1983) erst 2002 zurückgetreten.

Abstiegsangst und Führungskrise

In einem Brief hat er Geschäftsführer Graham Simpson mitgeteilt, dass er immer ein Fan von Watford sein wird", hieß es in einem Statement auf der offiziellen Homepage des Popsängers: "Elton wünscht dem Team viel Erfolg für die Zukunft."

Angesichts der Entwicklungen in den letzten Monaten sei es "nicht möglich, weiterhin in formaler Verbindung mit dem Klub zu stehen."

Watford kämpft in der 2. Liga gegen den Abstieg und zudem mit einer Führungskrise. Zuletzt war Teammanager Aidy Boothroyd entlassen worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung