Fussball International

ManUtd erwägt Ronaldo-Verkauf

Von SPOX
Sonntag, 07.09.2008 | 18:29 Uhr
fußball, international, manchester, united, ronaldo
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

160 Millionen Euro will Sulaiman Al Fahim, neuer Besitzer von Manchester City, für den Kauf von Cristiano Ronaldo in der nächsten Transferperiode im Januar 2009 locker machen. Ein Preis, bei dem Manchester United schwach werden könnte.

"160 Millionen Euro ist fantastisch viel Geld. Sollte Herr Al Fahim dieses Angebot ernst meinen, werden wir die Angelegenheit mit Trainer Alex Ferguson diskutieren", sagte ManUnited-Geschäftsführer David Gill.

Im Grunde aber, so Gill, wolle Manchester keinen Spieler im Winter verkaufen. Al Fahims Plan, ManCity zum größten Klub der Welt zu machen, findet Gill amüsant.

"Viel Lärm um nichts"

"Er hat ja viel von sich gegeben. Seine Kommentare waren sehr interessant, es sind aber eher Äußerungen eines Fans und nicht eines seriösen Geschäftsmannes", sagte Gill.

"Ich kenne Herrn Al Fahim nicht, aber irgendwie kann ich das alles nicht ernst nehmen. Es ist viel Lärm um nichts."

Die Investment-Gesellschaft "Abu Dhabi United Group" (ADUG) unter dem Vorsitz Al Fahims hatte sich am 1. September 90 Prozent von ManCitys Klub-Anteilen für 260 Millionen Euro gesichert und Robinho von Real Madrid für 40 Millionen Euro zu den Citizens geholt.

Alles zum internationalen Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung