Nach nur acht Monaten

Keegan nicht mehr Trainer in Newcastle

Von SPOX
Dienstag, 02.09.2008 | 18:24 Uhr
Fußball, Premier League, Newcastle United, Keegan
© dpa
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Cheftrainer Kevin Keegan ist nach übereinstimmenden englischen Medienberichten bei Newcastle United zurückgetreten. Eine offizielle Bestätigung des Vereins steht jedoch noch aus.

In einem Gespräch mit Klubbesitzer Mike Ashley äußerte Keegan seinen Unmut über die Transferpolitik des Vereins. Der 57-Jährige wollte vor der am vergangenen Montag endenden Transferfrist noch drei bis vier hochkarätige Verpflichtungen tätigen.

Dabei sicherten sich die Magpies zwar kurzfristig noch die Dienste des spanischen U21-Nationalspielers Xisco (Deportivo La Coruna) und des Uruguayers Ignacio Gonzalez (AS Monaco), doch die Vorstellungen Keegans waren wohl andere.

Zuvor verstärkte man sich mit den beiden Argentiniern Fabricio Coloccini (Deportivo La Coruna) und Jonas Gutierrez (RCD Mallorca).

Mancini ein Kandidat

Das Training am Dienstag fand bereits nicht mehr unter Keegans Leitung statt. Auf dem Vereinsgelände forderten daraufhin mehrere Fans den Rücktritt der Klubführung.

Die Beziehung zwischen Keegan und den Klubbossen war immer wieder von Misstönen geprägt, zuletzt beim Verkauf von Mittelfeldakteur James Milner, der für knapp 15 Millionen Euro zu Aston Villa ging.

Zuvor hatte Keegan mehrfach betont, der Spieler stünde nicht zum Verkauf. Als Kandidaten für die Nachfolge Keegans werden Newcastle-Sportdirektor Dennis Wise und Roberto Mancini gehandelt.

Nur sechs Siege unter Keegan

Der frühere Nationalspieler und - Trainer, HSV-Profi und Erfolgscoach war erst im Januar zu Newcastle zurückgekehrt und als Heilsbringer gefeiert worden. Keegan führte den Klub bereits zwischen 1992 und 1997.

Trotz einer 0:3-Niederlage gegen den FC Arsenal war Keegans Elf mit einem Unentschieden gegen Meister Manchester United und einem Sieg über die Bolton Wanderers verhältnismäßig gut in die neue Saison gestartet. Unter seiner Regie gewannen die Magpies bislang sechs von 21 Spielen.

Mehr zu Newcastle United gibt's hier!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung