Curbishley gibt bei West Ham auf

SID
Mittwoch, 03.09.2008 | 17:09 Uhr
Fußball, Premier League, England, Curbishley
© dpa
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Alan Curbishley hat mit seinem Rücktritt als Coach bei West Ham United den ersten Trainerwechsel der englischen Premier-League-Saison perfekt gemacht.

Curbishley warf bei West Ham nach nur drei Spieltagen das Handtuch, nachdem sich die Auseinandersetzungen mit Klub-Eigner Bjorfolfur Gudmundsson über die Transferpolitik und die Strategie des Vereins in den vergangenen Tagen zugespitzt hatten.

Die Hammers, die sich bei Curbishleys Amtsübernahme im Dezember 2006 binnen fünf Jahren für die Champions League qualifizieren wollten, sind von diesem Ziel weit entfernt.

Zuletzt hatte der Londoner Klub gute Spieler verkauft. Geld wurde eher in Trainingsstätten und die medizinische Abteilung als in Transfers investiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung