Community Shield

ManUtd holt Community Shield

SID
Sonntag, 10.08.2008 | 19:07 Uhr
Fussball, England, Community Shield, Manchester United
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

London - Der englische Meister und Champions-League-Gewinner Manchester United hat den ersten Pokal der Saison gewonnen und seinen Titel im Community Shield verteidigt.

Im englischen Supercup besiegte der Premier-League-Klub im Londoner Wembleystadion vor rund 85.000 Zuschauern den FA-Cup-Gewinner und Liga-Rivalen FC Portsmouth mit 3:1 (0:0) im Elfmeterschießen.

Manchester United ist nun mit 13 Siegen Rekordgewinner in der 100-jährigen Geschichte des Wettbewerbs. Im Vorjahr hatten sich die Red Devils mit 3:0 gegen den FC Chelsea mit dem deutschen Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack durchgesetzt.

Pompeys nervenschwach

Auch ohne den portugiesischen Superstar Cristiano Ronaldo und den den englischen Nationalstürmer Wayne Rooney war Manchester das spielbestimmende Team, hatte in der regulären Spielzeit zahlreiche Chancen, traf aber nur einmal die Latte des gegnerischen Tores.

Im Elfmeterschießen waren der Argentinier Carlos Tevez, Ryan Giggs und der eingewechselte Michael Carrick erfolgreich. Neben zwei Fehlschüssen über das Tor hielt United-Keeper Edwin van der Sar einen Elfmeter von Arnold Mvuemba. Nur der Schuss von Jermain Defoe fand den Weg ins Netz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung