Premier League

Lampard hält Chelsea die Treue

SID
Mittwoch, 13.08.2008 | 19:02 Uhr
Fußball, England, Chelsea, Frank Lampard
© dpa
Advertisement
Premier League
Live
Liverpool -
Southampton
Premier League
Man United -
Newcastle
Premier League
Leicester -
Man City (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Chelsea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Everton (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
West Ham
Premier League
Brighton -
Stoke
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)

London - Englands Nationalspieler Frank Lampard hat drei Tage vor dem Saisonauftakt in der Premier League alle Spekulationen um seine Zukunft beendet und beim FC Chelsea einen neuen Fünfjahresvertrag unterschrieben.

Dies gab der Klub von Michael Ballack auf seiner Internetseite bekannt. "Ich bin gerade 30 geworden und sehe dies als meinen letzten großen Vertrag an. Ich werde meine Karriere bei Chelsea beenden", sagte Lampard.

Der Mittelfeldspieler, der beim englischen Vizemeister noch einen Vertrag über ein Jahr besaß, war zuletzt immer wieder mit Klubs in Italien und Spanien in Verbindung gebracht worden.

"Beide Seiten waren kompromissbereit"

Vor allem Inter Mailand, wo Chelseas ehemaliger Trainer Jose Mourinho nun das Zepter schwingt, galt lange Zeit als ernsthafter Interessent. Der FC Chelsea hatte alle Angebote des italienischen Meisters allerdings stets abgelehnt.

"Es hat eine Weile gedauert, um diesen Deal abzuschließen und beide Seiten haben ein paar kleine Kompromisse machen müssen", sagte Lampard, der in der Rückrunde der vergangenen Saison zusammen mit Ballack ein starkes Duo bildete und die Blues fast zur Meisterschaft und zum Champions-League-Sieg geführt hätte.

In beiden Wettbewerben musste Chelsea dem Erzrivalen Manchester United knapp den Vortritt lassen. "Ich bin happy, dass es nun geklappt hat", sagte Lampard.

Scolari: "Frank ist ein Schlüsselspieler"

"Frank ist ein Schlüsselspieler für mich und für Chelseas Erfolg in der Zukunft unverzichtbar", sagte der neue Trainer des Londoner Klubs, Luiz Felipe Scolari. "Er ist einer der besten Profis, mit denen ich je zusammengearbeitet habe", meinte der Brasilianer.

"Dass er ein englischer Topspieler ist, ist für den Klub sehr wichtig. Das ist ein zentraler Punkt unserer Philosophie", sagte General-Manager Peter Kenyon.

Lampard war 2001 für die damals große Summe von elf Millionen Pfund von West Ham United an die Stamford Bridge gewechselt.

Seitdem bestritt er 369 Spiele für die Blues, in denen er 110 Tore erzielte. 2004 war der 30-Jährige, der nun bis zum Ende der Saison 2013/2014 an den Ballack-Klub gebunden ist, auf der Insel zum Fußballer des Jahres gewählt worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung