Freitag, 22.08.2008

Premier League, 2. Spieltag

Nasri zum Zweiten?

München - Hübsch auf drei Tage verteilt treten die vier Premier-League-Schwergewichte am 2. Spieltag an. Während der FC Liverpool und der FC Arsenal bereits am Samstag spielen, müssen der FC Chelsea und Manchester United erst am Sonntag bzw. Montag ran.

Fußball, International, England, Premier League, Arsenal London, Sami Nasri
© Getty

FC Liverpool - FC Middlesbrough

Nach dem 1:0-Auftaktsieg in Sunderland feiert Liverpool gegen Middlesbrough seine Heimpremiere 2008/2009 (15 Uhr im LIVE-TICKER). Pünktlich dafür haben Trainer Rafael Benitez und Geschäftsführer Rick Parry endlich Frieden geschlossen.

"Wir haben positive Gespräche geführt und werden den Weg gemeinsam weiter gehen", meinte Benitez. Zu den atmosphärischen Schwankungen war es gekommen, weil Benitez unzufrieden damit war, dass aus Kreisen der Vereinsführung immer wieder Interna an die Öffentlichkeit durchgesickert worden waren.

Benitez will nun auch bis zum 31. August noch Verstärkung für das Team finden - Albert Riera oder Stewart Downing stehen für die linke Seite ganz oben auf der Liste.

FC Fulham - FC Arsenal

Ebenfalls am Samstag im Einsatz: der FC Arsenal. Mit dabei ist auch wieder Neuzugang Sami Nasri, der sich mit seinem Siegtor gegen West Bromwich bereits am ersten Spieltag in die Herzen der Gunners-Fans schoss.

fußball, international, england, portsmouth, manchester united

"Er hatte eine schlechte letzte Saison in Marseille, weil er an Meningitis erkrankt war und lange brauchte, um sich davon zu erholen", berichtete Trainer Arsene Wenger. Trotzdem hätte er den Glauben an den 21-Jährigen nie verloren. "Manchmal muss man den Mut haben, wenn alle sagen, er sei nicht gut genug", lobte Wenger seine 15 Millionen Euro teure Furchtlosigkeit.

Und was sagt der Siegtorschütze? "Das war ein Traumstart für mich. Hoffentlich kann ich so weitermachen." Vielleicht ja schon beim Londoner Duell im Craven Cottage.

Wigan Atlethic - FC Chelsea

Sechsmal probiert, sechsmal ist nicht viel passiert. Bisher traf Wigan Athletic in der Premier League ein halbes Dutzend Mal auf den FC Chelsea. Mehr als ein Unentschieden sprang dabei nicht heraus. Die ernüchternde Tordifferenz lautet 3:12.

Trotzdem kein Grund für die Latics, den Kopf in den Sand zu stecken. "Letzte Saison haben wir auswärts ein 1:1 erkämpft. Das macht uns Mut. Warum soll diesmal gegen die Blues nicht mehr herausspringen?", gibt sich Emile Heskey, Goalgetter und Torschütze beim letzten Duell, optimistisch.

Allerdings kommt der Vizemeister nach dem 4:0-Auftakterfolg gegen Portsmouth ebenfalls mit breiter Brust ins JJB Stadium.

FC Portsmouth - Manchester United

Beide Teams feierten keinen gelungenen Start in die Saison: Portsmouth kam an der Stamford Bridge 0:4 unter die Räder, ManUtd kämpfte sich vor eigenem Publikum nur zu einem müden 1:1 gegen Newcastle United.

Bei Portsmouth wird Neuzugang Peter Crouch wohl wieder in der Startformation stehen, United muss hingegen weiter auf Cristiano Ronaldo (Operation) und Anderson (Olympia) verzichten.

Der 2. Spieltag der Premiere League im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 14. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.