Ein Ballack-Rivale weniger

Makelele zieht es in die Heimat

SID
Samstag, 21.06.2008 | 13:00 Uhr
premier league, fußball, chelsea, makelele
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

München - Im Kampf um die Plätze im Chelsea-Mittelfeld könnte es für Michael Ballack in der kommenden Saison einen Rivalen weniger geben.

Claude Makelele will seinen Vertrag bei den Blues vorzeitig beenden, um in seine französische Heimat zu Paris St. Germain zu wechseln.

Unmittelbar nach dem 0:2 gegen den amtierenden Weltmeister aus Italien und dem daraus resultierenden Ausscheiden der Equipe Tricolore bei der EM 2008 erklärte der Franzose bereits seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft.

Aussicht auf Trainerposten

Nun will der 35-Jährige, dessen Vertrag in England noch bis Juni 2009 läuft, offenbar seinem aktuellen Arbeitgeber FC Chelsea vorzeitig den Rücken kehren.

Laut der britischen Tageszeitung "Daily Mail" soll Frankreichs Hauptstadtklub Paris St. Germain Makelele einen Vertrag angeboten haben, der ihm nach seiner aktiven Laufbahn eine Anstellung als Trainer in Aussicht stellt. PSG hatte in der abgelaufenen Saison nur knapp den Abstieg verhindern können.

Grant-Entlassung als Ursache?

Noch im März hatte es zwischen dem 71-fachen Nationalspieler und den Blues Gespräche über eine eventuelle Vertragsverlängerung gegeben.

Die darauffolgende Entlassung von Avram Grant und die Verpflichtung des neuen Trainers Luiz Felipe Scolari haben die Wechselabsichten Makeleles zu PSG offenbar noch verstärkt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung