Sir Alex wird gekrönt

SID
Dienstag, 13.05.2008 | 11:42 Uhr
Fußball, England, Sir Alex Ferguson, Manchester United, Trainer des Jahres, Premier League
© DPA
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Nottingham - Meister-Coach Sir Alex Ferguson von Manchester United ist von seinen Kollegen zum "Trainer des Jahres" in England gewählt worden.

"Ich bin sehr stolz", sagte Ferguson, dem Englands Nationalcoach Fabio Capello den Preis überreicht hatte.

Der Italiener ist auch Präsident der Trainer-Vereinigung LMA. Es sei eine ungeheure Ehre, dass die Kollegen und die LMA-Mitglieder ihn so wertschätzen würden, meinte Ferguson.

Zehn Meistertitel unter Ferguson

Der 66-Jährige führte ManUnited am Wochenende bereits zum zehnten Premier-League-Titel. Ferguson trainiert die "Reds" seit 22 Jahren. Zuletzt wurde er 1999 zum Coach des Jahres gewählt.

Am 21. Mai kann er mit seinem Team auch noch den Champions-League-Titel im englischen Finale von Moskau gewinnen. Gegner ist der Meisterschafts-Zweite FC Chelsea mit Michael Ballack.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung