Montag, 05.05.2008

England: Chelsea unter Druck

Flunkereien vor dem Endspiel

München - Manchester United liegt auf der Couch - und kann am Montag bei Chips und Softdrinks und später vielleicht auch dem ein oder anderen Bierchen Meister werden.

© Getty

Bei Newcastle United benötigt Verfolger Chelsea zumindest einen Punkt, um sich noch vage Hoffnungen auf den dritten Titel in vier Jahren machen zu dürfen (17 Uhr im SPOX-TICKER und im Internet TV).

Andernfalls sind die Red Devils ohne eigenes Zutun einen Spieltag vor Schluss alter und neuer Meister. Vor einem von drei anstehenden Endspielen herrscht bei den Blues aber mächtig Betrieb vor und hinter den Kulissen.

Die klare Ausgangslage...
Chelsea braucht einen Sieg, sonst ist der Titel bei drei Punkten und 19 Toren Rückstand so gut wie futsch. "Ich glaube, unsere Zeit ist jetzt gekommen", sagt Kapitän John Terry. Es soll nach Zuversicht klingen, hört sich aber eher an wie das Pfeifen im Walde.

Sollten die Blues tatsächlich den Dreier mit nach Hause nehmen, kommt es am letzten Spieltag zum Fernduell um den Titel. Chelsea erwartet dann die Bolton Wanderers an der Stamford Bridge, ManUnited muss zum bereits geretteten Wigan Athletic.

Die untrügliche Statistik...
Der letzte Chelsea-Sieg im St. James' Park: Ein 2:1 am 20. Spieltag der Saison 2001/2002. Der Anfang vom Ende aller Meisterträume der Magpies damals. Am Ende wurde Newcastle nur Vierter, Chelsea schaffte den Sprung in den UEFA-Cup. Die Bilanz in Newcastle: 30 Newcastle-Siege, 14 Remis und 13 Chelsea-Siege, bei 90:60 Toren.

Newcastle steht derzeit nur auf Rang zwölf, allerdings ist die Truppe von Kevin Keagan seit dem 17. März und sieben Spielen ungeschlagen. Schiedsrichter der Partie ist Steve Bennett. Dessen Bilanz aus Chelsea-Sicht in dieser Saison: Drei Auswärtssiege - und das Aus im FA-Cup beim FC Barnsley.

Die lieben Trainer...
West Hams Coach Alan Curbishley wünschte sich nach der Partie in Old Trafford am Samstag "den Meister United. Die haben es am meisten verdient." Avram Grant fand das gar nicht lustig und bezichtigte die Hammers indirekt, nicht unbedingt alles beim 1:4 gegeben zu haben.

So etwas wiederum lässt natürlich Alex Ferguson nicht kalt: "Keine Ahnung, warum er mit so einer Verschwörungstheorie daherkommt. Aber sie versuchen jetzt eben alles. Sollen sie ruhig. Ich habe schließlich eine Mannschaft, die alle Fragen beantworten kann."

Der selbstbewusste Ballack...
"ManUnited hat es selbst in der Hand, was ein Vorteil ist. Aber die haben ja auch schon einen riesen Vorsprung schmelzen lassen und fangen jetzt an zu grübeln. Jetzt kommt es vor allem auf die Nerven an, deshalb müssen wir den Druck auf sie hoch halten. Das Team mit dem größeren Willen wird am Ende vorne sein."

Der Avram flunkert...
Trotz CL-Finaleinzug und der Chance auf die Meisterschaft steht Avram Grant offenbar weiterhin zur Disposition. Jetzt verriet der Israeli, dass er schon längst mit Boss und Kumpel Roman Abramowitsch gesprochen habe.

"Wir hatten ein sehr intimes Gespräch, nur unter vier Augen. Er ist sehr, sehr glücklich über unser bisher Erreichtes."

Und dann gab Grant noch einen zum Besten: "Meine zwölfjährige Tochter Romi fragt mich ständig, warum die Medien immer wissen wollen, ob ich denn hier bleibe. Ich sage dann immer, dass sie sich ganz doll Sorgen um mich machen, dass sie sich um mich kümmern und dass sie mich einfach lieben."

Das liebe Geld...
ManUnited lobt eine neue Rekordsumme für seine Stars aus. 250.000 Pfund (ca. 330.000 Euro) soll jeder einzelne Spieler für den Fall des Doubles, also Meisterschaft und CL-Sieg, bekommen! Was United dem heutigen Chelsea-Gegner Newcastle für einen Sieg offeriert, ist leider nicht überliefert. Eine Grafschaft samt Schloss vielleicht?

Premier League, 8. Spieltag

Der letzte Auftritt, Teil 1...
Eine im Winter verabschiedete Regelung der FA verhindert einen Einsatz von Nicolas Anelka im letzten Spiel gegen Bolton. Anelka wurde im Winter von den Wanderers ausgeliehen und darf in dieser Saison nicht mehr gegen Bolton antreten. Chelsea legte vergeblich Proteste ein. So wird die Partie in Newcastle die letzte für den Franzosen in Blau und Weiß.

Der letzte Auftritt (?), Teil 2...
Milan und Didier Drogba - so langsam bahnt sich eine handfeste Affäre an. Die Italiener starteten letzte Woche schon erste Gespräche.

Tatort: Ein Hotel in Paris. Teilnehmer: Zwei Berater des Ivorers und Milans Sportdirektor Ariedo Braida. Gegenstand der Verhandlungen: Neben Ronaldinho und Andrej Schewtschenko soll auch Drogba nächste Saison für Milan stürmen. Angeblich seien die Mailänder bereit, Drogbas momentanes Wochensalär von 90.000 Pfund (rund 120.000 Euro) bedeutend zu toppen.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:
Newcastle: Harper - Enrique, Beye, Taylor, Edgar - Barton, Geremi, Butt - Martins, Owen, Viduka
Chelsea: Cech - Cole, Terry, Carvalho, Ferreira - Makelele, Essien, Lampard, Ballack - Cole, Drogba
Schiedsrichter: Schiedsrichter: Steve Bennett

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 15. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.