Sorge um Rosicky: EM-Einsatz gefährdet

SID
Dienstag, 08.04.2008 | 13:43 Uhr
london, fußball, arsenal, rosicky, reading
© Getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City

London - Die anhaltende Verletzung des früheren Dortmunders Tomas Rosicky vom FC Arsenal stellt die Teilnahme des Tschechen an der Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz infrage.

"Wir müssen das in Erwägung ziehen, leider", sagte Arsenal-Trainer Arsene Wenger auf einer Pressekonferenz. "Es ist eine Möglichkeit im Moment, aber es steht nicht mit Sicherheit fest", ergänzte Wenger mit Blick auf die EM im Juni.

Der Mittelfeldstar hat zuletzt am 26. Januar für die Gunners gespielt, als er beim Pokalspiel gegen Newcastle United im Emirates nach nur neun Minuten ausgewechselt werden musste. 

Wenger beschrieb Rosickys Verletzung an der Kniesehne danach als "nicht ernst, aber seltsam". Zum aktuellen Stand der Dinge sagte der Franzose: "Montag war der erste Tag, an dem er bei etwas höherem Tempo schmerzfrei laufen konnte. Wir müssen die Entwicklung abwarten. In den vergangenen neun Wochen gab es keine bedeutende Besserung."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung