Portsmouth nach 1939 wieder im FA-Cup-Finale

SID
Samstag, 05.04.2008 | 15:18 Uhr
fußball, international, england, kanu, campbell, defoe
© Getty
Advertisement
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

London - Der FC Portsmouth hat zum ersten Mal seit 69 Jahren das Endspiel um den englischen Verbandspokal erreicht.

Der Premier-League-Verein besiegte den traditionsreichen Zweitligisten West Bromwich Albion im Halbfinale vor 83.584 Zuschauern im Wembley-Stadion dank eines Treffers des Nigerianers Nwankwo Kanu in der 54. Minute mit 1:0 (0:0).

Nach dem FC Portsmouth erreichte auch Cardiff City das Endspiel um den englischen Verbandspokal. Der Zweitligist besiegte den ebenfalls zweitklassige FC Barnsley durch einen Treffer von Joe Ledley (9.) mit 1:0 (1:0) und steht erstmals seit 1927 im Finale. Damals gewannen die Waliser den FA-Cup. Das unterlegene Barnsley hatte zuvor Liverpool und Chelsea aus dem Wettbewerb geworfen. 

Portsmouth gewann den seit 1872 ausgespielten FA-Cup bisher einmal (1939) und scheiterte zweimal (1929/1934) im Endspiel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung