600-Millionen-Offerte

Liverpool-Eigentümer lehnen Angebot ab

SID
Dienstag, 04.03.2008 | 19:07 Uhr
Advertisement
Premier League
West Ham -
Tottenham
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Premier League
Leicester -
Liverpool
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Premier League
Brighton -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
West Brom
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Premier League
Chelsea -
Man City
Premier League
Stoke -
Southampton
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)

Liverpool - Englands Rekordmeister FC Liverpool bleibt zunächst weiter in der Hand amerikanischer Besitzer. Die Eigentümer Tom Hicks and George Gillett lehnten ein Kauf-Angebot des Finanzkonsortiums Dubai International Capital über rund 600 Millionen Euro ab.

Das berichtet die Rundfunkanstalt BBC auf ihrer Internetseite. Hicks erlaubte aber seinem Kompagnon Gillett seinen Anteil zu verkaufen, sofern er selbst die Aktien-Mehrheit an dem Klub behalte.

Gillett verzichtete jedoch vorerst auf den Deal. Das Duo hatte den Traditionsklub im März 2007 erworben. Zuletzt soll die Harmonie unter den Besitzern allerdings getrübt gewesen sein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung