Freitag, 14.03.2008

Ultimatum von Lampard

Frank macht Stunk

München - Beim FC Chelsea will einfach keine Ruhe einkehren. Dabei haben die Blues nach den Enttäuschungen in den nationalen Pokalwettbewerben in der Premier League den Anschluss an die Spitze geschafft.

Frank Lampard
© Getty

Nach dem 6:1-Sieg gegen Derby County am Mittwoch liegen die Blues nur noch fünf Punkte hinter Tabellenführer Arsenal auf Platz drei. 

Die Highlights von Chelseas Schützenfest bei SPOX.TV 

Doch nun sorgt Frank Lampard, der mit vier Treffern Derby im Alleingang abschoss, für neuen Trubel an der Stamford Bridge. Der Grund: seine Vertragslage. Der 29-Jährige hat genug von der Hinhaltetaktik und setzt seinem Verein ein Ultimatum.

"Ich will wissen, wie es mit Chelsea und mir in Zukunft weiter geht - und zwar sofort", forderte Lampard. "Es zieht sich schon die ganze Saison hin. Immer wieder haben sie gesagt, dass sie mir ein neues Angebot vorlegen wollen. Doch bis jetzt ist nichts passiert."

Lampard will Klarheit 

Zwar hat der englische Nationalspieler noch Vertrag bis 2009, aber der englische Nationalspieler will bis Mai Klarheit über seine Zukunft haben. "Ich habe keine Lust, in mein letztes Vertragsjahr zu gehen, ohne zu wissen, wie es dann weiter geht", meint Lampard.

Und das würde er auch weiterhin gerne bei Chelsea: "Ich habe es immer deutlich gesagt, dass ich hier bleiben möchte, aber es muss eine Entscheidung her." Doch will Chelsea überhaupt verlängern? Sein Berater Steve Kutner glaubt, dass "sie Frank nicht unbedingt halten wollen". Sonst hätten sie ihm bereits einen neues Angebot vorgelegt.

7 Millionen oder ablösefrei 

Sorgen muss sich Lampard um seine Zukunft aber nicht. Es gibt genug Interessenten, die ihn sofort unter Vertrag nehmen würden. Immer wieder wird sein Name mit Barcelona, Real Madrid oder Inter Mailand in Verbindung gebracht. Zudem wird spekuliert, dass Lampard seinem Ex-Trainer Jose Mourinho zu seinem neuen Verein folgen würde.

Die Rahmenbedingungen für einen möglichen Wechsel verrät Kunter: "Chelsea hat Priorität. Aber im Sommer kann Frank laut den FIFA-Statuten für sieben Millionen den Verein verlassen - und ein Jahr später ablösefrei."   

Noch bleibt Chelseas Geschäftsführer Peter Kenyon gelassen. "Wir suchen zusammen eine Lösung, damit Frank auch weiterhin bei uns bleibt. Und das so schnell wie möglich. Ich denke aber, dass wir uns bis zum Sommer einigen können", sagt Kenyon.

Carvalho kurz vor Verlängerung  

Deutlicher äußert sich Avram Grant. "In unseren Plänen für die nächste Saison spielt Frank eine wichtige Rolle. Der Verein will ihn unbedingt halten", sagt der 52-jährige Trainer bei "Sky Sports". Wie viel Wert seine Aussagen haben, ist indes äußerst fraglich. Seine Zukunft als Coach der Blues ist ebenso ungewiss, wie die von Lampard.

Nun sind die Verantwortlichen am Zuge, so wie bei Ricardo Carvalho. Denn mit dem portugiesischen Abwehrspieler stehen sie kurz vor einer Vertragverlängerung über vier Jahre.

"Es sind nur noch Kleinigkeiten zu regeln. Bis zum Ende der Saison dürfte die Einigung unter Dach und Fach sein", zitierte die "Sun" einen Vereinsverantwortlichen. Neben Carvalho hatte bereits Paulo Ferreira einen neuen Fünf-Jahres-Vertrag unterschrieben.

Daniel Paczulla

Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 15. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.