Nach dem Brutalo-Foul

Taylor zu Besuch bei Eduardo

Von SPOX
Freitag, 29.02.2008 | 17:09 Uhr
Fußball, International, England, Eduardo, Arsenal,
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

München - Nach seinem erschreckenden Foul an Eduardo, bei dem sich der Arsenal-Stürmer das Bein brach, äußert sich Birmingham-Abwehrrecke Martin Taylor erstmals.

"Die Verletzung war schrecklich. Aber wenn er wieder fit ist werden die Leute sehen können, dass solche Unfälle im Fußball passieren und man sich davon wieder erholen kann", so der 28-Jährige.

Dennoch wird Eduardo den Kroaten bei der EM auf jeden Fall fehlen.

Taylor sah sich in der Woche nach seinem Foul Anfeindungen und sogar Morddrohungen in England sowie Kroatien gegenüber.

Trotz Sprachbarriere verstanden

"Ich besuchte ihn nach dem Spiel, aber da musste er sich leider noch von der Operation erholen. Das erste, was ich am Sonntag tat, war wieder ins Krankenhaus zu fahren und es war wirklich sehr nett von ihm, dass ich ihn sehen durfte", so Taylor, der sich Sorgen gemacht hat, wie Eduardo auf seinen Besuch reagieren würde.

Taylor weiter: "Ich dachte, dass er mich vielleicht nicht sehen will, was ich aufgrund der Verletzung auch mehr als verstanden hätte. Trotz der Sprachbarriere sagte ich ihm, dass ich ihm absolut nichts Böses wollte und hoffe, dass er schnell wieder gesund wird."

Doch Eduardo war von dem Besuch angetan. "Er hat es angenommen und genickt. Ich war einfach froh, dass wir miteinander reden konnten. Seither habe ich in den Zeitungen gelesen, dass er sich freuen würde, wenn ich ihn noch mal besuchen würde. Das würde ich gerne tun."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung