ManU, Arsenal und Chelsea siegen

Spitzentrio siegt auswärts

Von SPOX
Samstag, 19.01.2008 | 18:02 Uhr
london, arsenal, fulham, england, premier league
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

London - 1:0, 2:0, 3:0 - die drei Topklubs der Premier League haben am 23. Spieltag ihre Auswärtsspiele gewonnen und sich damit im Meisterschaftskampf keine Blöße gegeben.

Der drittplatzierte FC Chelsea mit Kapitän Michael Ballack setzte sich in Birmingham durch. Das entscheidende Tor zum 1:0 erzielte dabei der eingewechselte Ex-Münchener Claudio Pizarro in der 79. Minute (die Highlights jetzt bei SPOX.TV).

Nachdem der Peruaner kurz zuvor nach einer Schwalbe die Gelbe Karte gesehen hatte, war er nach einem Eckball per Kopf zur Stelle und sicherte den Blues (50 Punkte) so mit seinem zweiten Saisontor den wichtigen Dreier. Birmingham hatte zuvor zahlreiche Chancen ausgelassen.

Mit dem Sieg bleibt Chelsea vier Punkte hinter Manchester United in Lauerstellung.

ManU schlägt spät zu

Das hatte bei seinem Gastspiel in Reading ähnlich viel Mühe wie die Blues. Vor 24.135 Zuschauern im Madjeski-Stadion war der Meister zwar über weite Strecken überlegen, ließ aber viele Chancen aus.

So verfehlte Rückkehrer Owen Hargreaves im ersten Durchgang mit einem Freistoß knapp das Ziel. Stürmerstar Wayne Rooney erlöste die mitgereisten Fans in der 77. Minute. Cristiano Ronaldo erhöhte kurz vor Schluss auf 2:0 (90.).

Arsenal souverän

Arsenal sorgte in Fulham schon in der ersten Halbzeit für die Entscheidung. Torjäger Emmanuel Adebayor brachte die Gunners vor 25.297 Zuschauern im Stadion Craven Cottage mit zwei wuchtigen Kopfballtoren in Front (19./38.).

Der Togoer erhöhte die Zahl seiner Saisontreffer damit auf 15. Der wiedergenesene Ex-Dortmunder Tomas Rosicky traf nach dem Wechsel zum 3:0 (80.). Der FC Fulham, bei dem Moritz Volz zu seinem dritten Premier-League-Einsatz von Beginn an kam, fand gegen den Nachbarn keine Mittel und blieb Vorletzter.

Neuer Trainer - altes Leid

Nur Derby County (7 Punkte), das 1:3 in Portsmouth verlor, ist schlechter als die Londoner. Der aus Simbabwe stammende Benjani (Steckbrief) besiegte Derby mit drei Treffern nahezu im Alleingang.

Den dritten Abstiegsplatz belegt derzeit Sunderland. Bei Tottenhams Sieg über das Kellerkind gingen die Spurs nach Vorlage des früheren Leverkuseners Dimitar Berbatow schon in der 2. Minute durch Aaron Lennon in Front. Robbie Keane gelang kurz vor Ende sein 100. Tor für Tottenham (90.).

Newcastles als Retter gefeierter neuer Coach Keegan sah hingegen beim torlosen Unentschieden gegen Bolton eine über weite Strecken langweilige Partie. In der ersten Halbzeit brachten seine Magpies keinen einzigen Torschuss zustande und ließen auch im zweiten Durchgang spielerische Klasse vermissen.

Hier gibt's alle Ergebnisse des Spieltags und die Tabelle der Premier League!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung