Arsenal siegt ohne Lehmann

Dejá-vù für Keegan

Von SPOX
Dienstag, 29.01.2008 | 22:51 Uhr
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

London - Der FC Arsenal hat am 24. Spieltag der englischen Premier League zumindest für 24 Stunden die Tabellenführung übernommen.

Beim 3:0 (1:0) gegen Newcastle United trafen Emmanuel Adebayor in der 40. Minute, Mathieu Flamini (72.) und Francesc Fabregas (79.) für die Mannschaft von Trainer Arsene Wenger.

Die Highlights des Spiels gibt's bei SPOX.TV! 

Nationaltorwart Jens Lehmann saß nur auf der Bank. Mit einem Sieg gegen den FC Portsmouth könnte Manchester United am Mittwochabend aber wieder an Arsenal vorbeiziehen. Der FC Chelsea trifft am Mittwoch auf den FC Reading (20.45 Uhr im LIVE-TICKER und im Internet TV).

Keegan in der Schusslinie

Schon am Samstag hatte Arsenal die Magpies im FA-Cup mit Lehmann im Tor mit dem selben Ergebnis bezwungen. Hauptdarsteller waren diesmal vor allem Adebayor und Flamini: Nach einer Flanke von Flamini traf Adebayor per Flugkopfball zur Führung.

In der 72. Minute überwand Flamini Gäste-Keeper Shay Given dann mit einem Traumtor aus 28 Metern in den Winkel. Den Schlusspunkt setzte Fabregas nach Vorarbeit von Nicklas Bendtner per Direktabnahme (im Bild).

Arsenal ist damit bereits seit acht Spielen ungeschlagen. Bei Newcastle ist Trainer Kevin Keegan nach nur drei Spielen ohne Tor und Sieg schon wieder in der Schusslinie.

In einer weiteren Dienstagspartie verpasste es Moritz Volz mit dem FC Fulham, Boden auf einen Nichtabstiegsplatz gut zu machen. Bei den ebenfalls abstiegsbedrohten Bolton Wanderers gab es nur ein 0:0, Volz wurde nach 74 Minuten ausgewechselt. Fulham bleibt damit Vorletzter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung