Mittwoch, 09.01.2008

Internationale Wechselbörse

Anelka auf dem Sprung

München - Der FC Chelsea will im Transferpoker um Nicolas Anelka keine Zeit mehr verlieren und den Wechsel so schnell wie möglich fix machen.

Anelka, Nicolas, Bolton, Chelsea
© Getty

Wenn es nach dem Willen von Trainer Avram Grant geht, soll der Franzose bereits am Wochenende gegen die Tottenham Hotspur im Trikot der Blues auflaufen. "Wir wollten ihn eigentlich schon am Montag hier haben. Das hat nicht geklappt. Jetzt hoffe ich, dass er bis Samstag bei uns ist", sagte der Israeli nach dem 2:1-Sieg im Carling Cup gegen Everton.

Jetzt geht es nur noch um die Ablösesumme. Bolton will offenbar noch mehr als die gebotenen 20 Millionen Euro herausschlagen. Chelsea braucht dringend einen Stürmer, da den Blues nach den Ausfällen von Didier Drogba und Salomom Kalou (beide mit der Elfenbeinküste beim Afrika-Cup) und Andreij Schewtschenko (Sprunggelenksverletzung) mit Claudio Pizarro nur noch ein Stürmer zur Verfügung steht.

Angebot für Herthas Simunic

Auf der Insel erlangte Josip Simunic beim WM-Spiel 2006 Kroatien gegen Australien Berühmtheit. Damals zeigte ihm der englische Schiedsrichter Graham Poll gleich dreimal die Gelbe Karte.

Nun könnte Simunic bald öfter mit englischen Referees zu tun haben. Denn der FC Portsmouth ist nach Angaben des "Daily Mirror" offenbar bereit, fünf Millionen Euro Ablöse zu bezahlen. Eine Menge Geld für einen Spieler, der in 17 Spielen von März bis November 2007 viermal Rot sah.

"Ich mag ihn. Er ist ein großer Typ, nicht unbedingt der Schnellste, aber ein sehr guter Fußballer", sagte Teammanager Harry Redknapp.

Emre zu den Bayern?

Dagegen könnte Emre von Newcastle United bald in der Bundesliga spielen, zumindest wenn man er englischen Boulevardzeitung "The Sun" glauben mag. Wie das Blatt berichtet, könnte der Türke im Sommer zum FC Bayern wechseln. Aber auch Galatasaray Istanbul und der AS Monaco sollen Interesse haben.

Allerdings will Sam Allardayce Emre nur ziehen lassen, falls er Lassana Diarra von Arsenal London loseisen kann.

Die Magpies müssen sich möglicherweise auch bald um einen neuen Stürmer kümmern. Manchester City und Aston Villa haben laut "Sun" schon offiziell für Obafemi Martins angefragt. "Es gibt viele Anfragen für Obafemi. Und er weiß nicht genau, wo er in Newcastle steht", sagte ein enger Vertrauter des Nigerianers, der gerade beim Afrika-Cup weilt.

ManCity an Heerenveens Alves dran

Neben Martins hat ManCity einen weiteren Stürmer auf dem Zettel. Sven-Göran Eriksson will den Brasilianer Afonso Alves vom SC Heerenveen verpflichten. Die Ablöse für den Welttorjäger 2007 (34 Tore) soll rund 20 Millionen Euro betragen.

Der Transfer von Mohamed Sissoko zu Juventus Turin scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Der Liverpool-Spieler sagte dem italienischen Radiosender "RMC": "Momentan bin ich noch ein Spieler des FC Liverpool, in den nächsten Tagen könnte sich das aber schon ändern. Ich habe noch nichts unterschrieben, aber mein Manager und die Juve-Verantwortlichen sind sich prinzipiell einig. Ich würde mich sehr freuen, wenn es mit Juve klappt."

Laut der "Sun" soll der 22-Jährige von den Reds bis zum Juni an die Turiner ausgeliehen werden und dann definitiv an die alte Dame verkauft werden.

Derby greift nach letztem Strohhalm

Mit zwei spektakulären Transfers greift Derby County nach dem letzten Strohhalm. Der mit zehn Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz abgeschlagene Klub hat sich die Dienste von Robbie Savage (Blackburn Rovers) und Laurent Robert (vereinslos) gesichert.

Außerdem wollen die Rams noch Hossam Ghaly von Tottenham und Ex-ManU-Keeper Roy Carroll von den Glasgow Rangers verpflichten.

Andreas Lehner

Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 15. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.