Klinsi bei Liverpool im Gespräch

Von SPOX
Montag, 10.12.2007 | 14:21 Uhr
klinsmann, jürgen, klinsi
© Getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

München - Und täglich grüßt das Murmeltier. Nach Chelsea, Tottenham und der englischen Nationalmannschaft ist Jürgen Klinsmann jetzt anscheinend auch bei Liverpool als Trainer im Gespräch.

Wie die englische "Sun" berichtet, soll Klinsi im Falle einer Entlassung des jetzigen Trainers Rafael Benitez Liverpools erste Option sein.

Der Spanier hat schon seit längerem Probleme mit den neuen Klub-Bossen George Gillet und Tom Hicks, die in der Winterpause noch größer werden könnten.

Klinsi genießt guten Ruf in England

Benitez fordert nämlich Neuzugänge für die Rückrunde, wahrscheinlicher ist allerdings, dass die Reds Spieler wie Javier Mascherano und Peter Crouch ersatzlos abgeben werden.

Laut "Sun" sollen die amerikanischen Besitzer von Klinsmann angetan sein. Der 43-Jährige, der seit der WM 2006 keinen Trainerjob mehr ausgeübt hat, genießt zudem einen sehr guten Ruf auf der Insel.

Entscheidende Woche für Benitez 

Zudem will die "Sun" aus Klinsmanns Freundeskreis gehört haben, dass es ihn aus dem sonnigen Kalifornien wieder auf eine europäische Trainerbank zieht.

Ende dieser Woche könnte Klinsi schon mehr wissen. Den Reds droht nach der ersten Premier-League-Niederlage der Saison (1:3 in Reading) am Dienstag sogar das Aus in der Champions League. In Marseille bringt die Engländer nur ein Sieg sicher ins Achtelfinale. Und am Sonntag gastiert auch noch Manchester United in der Anfield Road.

Für Benitez eine entscheidende Woche, für Klinsi vielleicht die Chance auf einen Neuanfang auf der Insel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung