Gehaltszettel von Liverpool-Star im Internet

SID
Mittwoch, 31.10.2007 | 15:38 Uhr
Advertisement
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Premier League
Burnley -
Man City
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Premier League
Liverpool -
Tottenham

Liverpool - Ein im Internet aufgetauchtes Foto des Gehaltszettels von Norwegens Nationalspieler John Arne Riise sorgt
im Fußball-Mutterland für mächtig Wirbel.

Das auf der Internetseite der englischen Tageszeitung "The Sun" veröffentlichte Bild zeigt neben dem monatlichen Gehalt des Profis vom FC Liverpool auch dessen Adresse sowie Versicherungsnummer.

"Wir nehmem die Sache sehr ernst und haben bereits eine Untersuchung eingeleitet", erklärte ein Sprecher der "Reds". Riise geht offenbar davon aus, dass das Dokument gestohlen wurde. Auf dem Gehaltszettel, der noch aus der vergangenen Saison stammt, ist das monatliche Salär des 27-Jährigen in Höhe von 199.974 Euro brutto ausgewiesen.

Netto strich Riise demnach 117.435 Euro ein, 79.483 Euro musste er an Steuern abführen.Die Liverpool-Stars sind in diesem Jahr ohnehin arg gebeutelt. Zuletzt war in den Häusern der Stars Pepe Reina, Peter Crouch, Jerzy Dudek und Daniel Agger eingebrochen worden.

Allerdings gab es keine Anzeichen auf einen Einbruch bei Riise, so dass das Verschwinden des Gehaltszettels derzeit noch Rätsel aufgibt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung