Fussball

Thomas Doll wird Trainer auf Zypern bei APOEL

Von SPOX
Thomas Doll trainierte zuletzt Hannover 96.
© getty

Thomas Doll hat nach seinem Engagement bei Hannover 96 in APOEL einen neuen Arbeitgeber gefunden. Den deutschen Trainer zieht es damit erneut ins Ausland.

Der Verein aus der zyprischen Hauptstadt Nikosia gab die Verpflichtung Dolls am Donnerstag bekannt: "Wir heißen Thomas Doll willkommen und wünschen ihm, dass er mit uns neue Erfolge in Zypern und international erzielt."

Beide Parteien einigten sich auf einen Vertrag bis Mai 2021. Hintergrund der späten Berufung: APOEL steckt aktuell in der Qualifikation zur Champions League, musste dort aber eine 1:2-Niederlage beim Heimspiel gegen den FK Karabach aus Aserbaidschan hinnehmen und trennte sich daraufhin von Trainer Paolo Tramezzani.

Der Serienmeister aus Zypern ist nicht gerade dafür bekannt, lange mit einem Trainer zusammenzuarbeiten. Seit 2013 waren bereits sieben Trainer im Amt, darunter auch Ex-HSV-Coach Thorsten Fink.

Doll war von Ende Januar bis Ende Juni für Hannovers Profis verantwortlich, konnte den Abstieg aber nicht verhindern. Mit Zypern hat er nach Stationen in Ungarn, Saudi-Arabien und der Türkei abermals ein eher ungewöhnliches Ziel gewählt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung