Fussball

Dani Alves: Einigung mit FC Sao Paulo steht bevor

Von SPOX
Dani Alves steht vor einer Rückkehr in seine Heimat Brasilien.

Rechtsverteidiger Dani Alves steht nach Informationen von SPOX und Goal kurz vor einer Rückkehr nach Brasilien: Der 114-malige Nationalspieler und Erstligist FC Sao Paulo nähern sich aktuell einer Einigung auf einen Dreijahresvertrag.

Alves, dessen am 30. Juni ausgelaufener Kontrakt bei Paris Saint-Germain nicht verlängert wurde, hatte eigentlich auf einen Verbleib in Europa gehofft. Dort bot ihm aber kein Klub einen Vertrag über drei Jahre, den ihm Sao Paulo nun offerierte.

Der 36-Jährige will unbedingt noch bis 2022 auf hohem Niveau spielen, um möglicherweise noch mit Brasilien an der WM-Endrunde in Katar teilzunehmen. Die WM in Russland im vergangenen Sommer hatte Alves verletzt verpasst.

Alves, der die Selecao vor wenigen Wochen als Kapitän zum Titel bei der Copa America führte, hatte in den vergangenen beiden Jahren insgesamt 73 Pflichtspiele (acht Tore) für PSG bestritten. 2017 war er nach acht Jahren beim FC Barcelona und einem einjährigen Abstecher zu Juventus Turin nach Paris gewechselt.

Zuletzt war Alves mit mehreren großen europäischen Klubs in Verbindung gebracht worden. Neben Inter Mailand oder Manchester City stand dabei medial auch eine Rückkehr zu Juve im Raum.

Bei Sao Paulo, derzeit auf Platz fünf in der ersten brasilianischen Liga notiert, würde Alves unter anderem auf die beiden früheren Nationalspieler Alexandre Pato und Hernanes treffen. Pato war im März aus China nach Sao Paulo zurückgekehrt und ist aktuell Top-Torjäger des Teams.

Für Alves wäre es eine Rückkehr in sein Heimatland Brasilien nach 17 Jahren in Europa. 2002 hatte er seinen Jugendklub EC Bahia in Richtung FC Sevilla verlassen, von wo aus er 2008 zu Barca wechselte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung