Fussball

Wann schließen die Transferfenster in der Premier League, Primera Division, Serie A und Bundesliga?

Von SPOX
Tanguy Ndombele wechselte zu den Spurs, Paul Pogba könnte United noch verlassen.

Die Transferperiode geht in die heiße Phase. Aber bis wann haben die Top-Teams eigentlich Zeit, eine Verpflichtung zu tätigen? Wir geben einen Überblick über die einzelnen Transferfenster der Top-Ligen.

Ein Hinweis vorneweg: Ist in einem Land das Transferfenster geschlossen, dürfen die jeweiligen Teams keine Spieler mehr verpflichten. Abgeben an Vereine, in deren Länder die Transferperiode noch offen ist, ist sehr wohl erlaubt.

Premier League: Transferfenster schließt mit Saisonauftakt

Die Premier-League-Klubs stehen unter Druck. Da das Transferfenster in England wie in der vergangenen Saison wieder zum Ligastart schließt, bleibt den Vereinen nicht mehr lange Zeit, um Deals einzufädeln.

Im Sommer 2019 markiert der 8. August den Deadline-Day auf der Insel. Bis 18 Uhr mitteleuropäischer Zeit können an diesem Donnerstag Neuzugänge fixiert werden. Einen Tag später startet die Premier-League-Saison mit der Partie Liverpool gegen Norwich City (ab 21 Uhr im LIVETICKER).

Bundesliga, Primera Division, Serie A und Ligue 1: Wann schließen die Transferfenster?

Die anderen Top-Ligen Europas geben sich dagegen deutlich mehr Zeit. Sowohl in Deutschland, Spanien, Frankreich und auch Italien schließen die Transferfenster erst Anfang September.

Bis zum 2. September sind die Transferperioden der Bundesliga, Ligue 1, Primera Division und Serie A offen.

Nahezu alle europäischen Ligen schließen oder haben zu diesem Zeitpunkt geschlossen. Dennoch gibt es auch einige Ausnahmen.

Portugiesische Klubs können beispielsweise bis zum 22. September Spieler verpflichten. In der Slowakei ist das Fenster bis zum 6. September, in Tschechien gar bis zum 8. September offen.

In Finnland und Schweden ist die Deadline dagegen deutlich früher. Die Finnen schließen am 9. August, die Schweden vier Tage später am 13. August.

Transferfenster von Europas Top-Ligen

LandOffen bis
England8. August, 18 Uhr
Deutschland2. September
Italien2. September
Spanien2. September
Frankreich2. September

Transferfenster in Brasilien und China bereits geschlossen

Während in Europa noch munter verhandelt werden darf, sind Klubs aus anderen Ländern bereits die Hände gebunden. So schloss bereits am 31. Juli das Transferfenster in China. Das wurde offenbar auch Gareth Bale zum Verhängnis, der Medienberichten zufolge kurz vor einem Transfer ins Reich der Mitte stand.

Wechsel nach Brasilien, Paraguay, Bolivien, Venezuela, Ecuador und Uruguay sind ebenfalls nicht mehr möglich. In Kolumbien schließt die Transferperiode am 6. August.

Chile zieht am 22. August und Argentinien am 24. September nach. Peru bildet dagegen eine große Ausnahme. Dort ist das Transferfenster bis 7. Dezember geöffnet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung