Fussball

Franco Di Santo wechselt nach Brasilien zu Atletico Mineiro

Von SPOX
Franco di Santo spielte bis Januar 2019 für Schalke 04.

Der ehemalige Bundesligastürmer Franco Di Santo hat nach seinem Vertragsende bei Rayo Vallecano einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der Argentinier, der einst für Werder Bremen und Schalke 04 auf Torejagd ging, schließt sich dem brasilianischen Erstligisten Atletico Mineiro an und unterschreibt dort einen bis 2020 gültigen Vertrag.

Di Santo verließ Schalke erst im Januar in Richtung Vallecano, kam dort aber in der abgelaufenen Rückrunde auf lediglich sechs Einsätze in LaLiga, in denen er ohne Treffer blieb. Zuletzt gab der Offensivmann zu, dass der Abgang von den Königsblauen, die falsche Entscheidung war.

"Um ganz ehrlich zu sein, glaube ich, dass es ein Fehler war, am letzten Tag der Transferperiode abzureisen, ohne mich vorher genau darüber informiert zu haben, wohin es ging", erklärte Di Santo in einem Interview mit dem kicker.

Franco Di Santo bereute Abgang von Schalke 04

Er fügte hinzu: "Ich hätte da bleiben sollen, wo ich gearbeitet habe, wie ich es immer für das Team getan habe, ohne die Schultern hängen zu lassen." Di Santo war 2015 für sechs Millionen Euro von Werder nach Schalke gewechselt.

Dort blieb der 30-Jährige zumeist hinter den Erwartungen zurück. In dreieinhalb Jahren bei den Knappen brachte es Di Santo auf gerade einmal zwölf Tore in 88 Einsätzen. Vor seinem Abgang im Winter fand der Rechtsfuß unter Ex-Trainer Domenico Tedesco kaum noch Berücksichtigung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung