Fussball

Mesut Özil beim FC Arsenal vor dem Abschied? Fenerbahce dementiert Interesse

Von SPOX
Ist beim FC Arsenal nicht unumstritten: Mesut Özil.

Der türkische Spitzenklub Fenerbahce hat angebliche Gespräche bezüglich einer Verpflichtung von Mesut Özil vom FC Arsenal in einem offiziellen Klubstatement am Mittwochvormittag dementiert.

"Mesut Özil, der unser Land mit seiner Karriere und seiner Haltung repräsentiert, hat für Fenerbahce einen besonderen Wert", hießt es darin. "Doch Fenerbahce hat bezüglich Mesut Özil keinen Kontakt aufgenommen. Angesichts der ökonomischen Bedingungen ist es für beide Seiten nicht möglich, einen Schritt in diese Richtung zu unternehmen."

Fener-Präsident Ali Koc habe "bereits erklärt, dass [eine Unterschrift von Mesut Özil bei Fenerbahce] in naher Zukunft nicht realisiert werden kann."

Özil steht beim Premier-League-Klub aus London noch bis 2021 unter Vertrag, ist dort aber nicht unumstritten. Der 30-Jährige gilt als Fener-Sympathisant und hat bereits in der Vergangenheit betont, dass er sich vorstellen kann, für die Sari Kanaryalar zu spielen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung