Fussball

Gold-Cup: Schalker Weston McKennie schießt USA gegen Curacao ins Halbfinale

Von SID
Weston McKennie erzielte das entscheidenden Tor für die USA gegen Curacao.

Der Schalker Weston McKennie hat die USA beim Gold-Cup vor einer Blamage bewahrt und ins Halbfinale geschossen. Beim 1:0-Sieg gegen Curacao war der 20-Jährige für den einzigen Treffer verantwortlich.

Der Titelverteidiger setzte sich dank des Kopfballtreffers des 20-Jährigen (25.) im Viertelfinale von Philadelphia mühsam gegen den krassen Außenseiter durch.

In der Vorschlussrunde treffen die USA am Donnerstag auf Mit-Gastgeber Jamaika, das 1:0 (0:0) gegen Panama gewann. Das zweite Halbfinale am Mittwoch bestreiten Haiti und Mexiko, das Endspiel findet am Sonntag in Chicago statt.

"Es war nicht unser bestes Spiel, aber es geht darum, weiterzukommen - und das haben wir geschafft", sagte McKennie, der eine Flanke des Ex-Dortmunders Christian Pulisic verwertet hatte. In der zweiten Halbzeit gerieten die USA stark unter Druck und mussten sich beim früheren Freiburger Zack Steffen im Tor bedanken, dass sie auch ihr viertes Spiel beim Gold-Cup ohne Gegentor gewannen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung