Fussball

Dani Alves zieht offenbar Interesse von Manchester City, Tottenham und Arsenal auf sich

Von SPOX

Die englischen Top-Klubs Manchester City, Tottenham Hotspur und der FC Arsenal haben angeblich Interesse an einer Verpflichtung des seit 1. Juli vereinslosen Rechtsverteidigers Dani Alves. Das berichtet die spanische Zeitung Mundo Deportivo.

Der Brasilianer, der die Selecao jüngst zum Titelgewinn bei der Copa America führte, hat Paris Saint-Germain nach zwei Jahren verlassen und seinem am 30. Juni ausgelaufenen Vertrag nicht verlängert.

Bei ManCity träfe Alves auf Ex-Coach Pep Guardiola, mit dem er einst beim FC Barcelona erfolgreich zusammenarbeitete. Mit Kyle Walker müsste sich der 36-Jährige dort um den Stammplatz hinten rechts streiten, bei Arsenal könnte Alves als Ersatz für den noch bis Weihnachten verletzt ausfallenden Hector Bellerin eingeplant sein. Tottenham hat derweil möglicherweise demnächst Bedarf auf der Rechtsverteidigerposition, sollte Kieran Trippier die Spurs tatsächlich verlassen.

Alves war 2017 von Juventus Turin zu PSG gewechselt und hatte insgesamt 73 Pflichtspiele für den französischen Meister absolviert. Zuletzt gab es auch Gerüchte über einen Transfer zu Inter Mailand oder eine Rückkehr zu seinem früheren Verein FC Sevilla.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung