Fussball

Argentinien als Teilnehmer an EM oder Nations League? UEFA dementiert

SID
Eine neue Heimat für den argentinischen Fußballverband? Nein, sagt die UEFA und dementierte Berichte über einen möglichen Anschluss.

Die UEFA hat Spekulationen zurückgewiesen, wonach sie dem argentinischen Verband (AFA) eine Teilnahme an ihren Wettbewerben EM oder Nations League in Aussicht gestellt habe. "Es entspricht in keinster Weise der Wahrheit, dass Argentinien gebeten wurde, an UEFA-Wettbewerben teilzunehmen oder -Mitglied zu werden", teilte der Verband in einer Stellungnahme mit.

Die UEFA reagierte auf Berichte in Argentinien nach dem geräuschvollen Aus der Nationalmannschaft um Superstar Lionel Messi bei der Copa America. Messi hatte nach dem 0:2 im Halbfinale gegen Gastgeber Brasilien auf die Schiedsrichter geschimpft.

Nach seinem Platzverweis im Spiel um Platz 3 gegen Chile (2:1) kritisierte er erneut die Unparteiischen und bezichtigte den Kontinentalverband CONMEBOL der Korruption. Daraufhin gab es in Argentinien Berichte, wonach das Land nach einem entsprechenden Angebot der UEFA einen "Wechsel" avisiere.

Diese betonte nun aber, sie sei bei diesem Thema "nie in Diskussionen eingetreten" und werde dies auch in Zukunft nicht tun. Argentinien sei jedoch jederzeit eingeladen, jedwedem UEFA-Wettbewerb als Zuschauer ("besonderer Gast") beizuwohnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung