Fussball

Afrika-Cup 2019 heute live: Die Halbfinals im TV und Livestream

Von SPOX
Tunesien trifft im Halbfinale auf Senegal.

Nach einer zweitägigen Pause geht es beim Afrika-Cup mit den beiden Halbfinals weiter. Während sich Senegal und Tunesien gegenüberstehen, trifft Algerien auf Nigeria. SPOX verrät euch, wo ihr die Begegnungen heute live im TV und Livestream verfolgen könnt.

Sichere Dir jetzt den kostenfreien Probemonat und sehe die Halbfinals sowie das Finale des Afrika-Cup 2019 live und exklusiv auf DAZN.

Afrika-Cup, Halbfinale: Paarungen, Anstoßzeiten, Orte

Das erste Halbfinale steigt bereits um 18 Uhr, wenn sich Senegal und Tunesien gegenüberstehen. Gespielt wird im Stadion des 30. Juni, welches sich in der ägyptischen Hauptstadt Kairo befindet. Rund 30.000 Zuschauern können die Partie von den Rängen beobachten.

Der zweite Finalist des Afrika-Cup 2019 wird bei der Begegnung zwischen Algerien und Nigeria ermittelt. Anstoß im Cairo International Stadium, welches mit einer Kapazität von 74.100 Besuchern das zweitgrößte Stadion in Ägypten darstellt, ist um 21 Uhr.

AnstoßTeam 1Team 2Ort
18 UhrSenegalTunesienStadion des 30. Juni, Kairo
21 UhrAlgerienNigeriaCairo International Stadium, Kairo

Afrka-Cup 2019, Halbfinals: TV-Übertragung

Wie schon alle vergangenen Spiele werden auch die Halbfinals des Afrika-Cup nicht im Fernsehen gezeigt. Weder im Free-TV noch im Pay-TV gibt es Live-Bilder der diesjährigen Afrikameisterschaft.

Auch der Privatsender Eurosport, der in den vergangenen Jahren als berichtender Sender aktiv war, überträgt den diesjährigen Afrika-Cup nicht. Dafür hat sich der Streaming-Dienst DAZN die exklusiven Live-Rechte am Turnier gesichert.

Afrika-Cup live: Halbfinals heute im Livestream

DAZN sorgt beim Afrika-Cup 2019 für eine ganzheitliche Übertragung. Der Streaminganbieter zeigt mit Beginn der K.o.-Phase alle Spiele via Livestream.

Pünktlich zum Anpfiff um 18 Uhr legt DAZN mit der Übertragung zum Duell Senegal gegen Tunesien los. Diese Partie wird von Max Siebald und Lutz Pfannenstiel, der als Experte fungiert, kommentiert.

Die Live-Berichterstattung der zweiten Halbfinal-Begegnung zwischen Algerien und Nigeria geht ab 21 Uhr los. Dann geht David Ploch live auf Sendung und kommentiert das Spiel. Auch hier ist Fortuna Düsseldorfs Sportdirektor Pfannenstiel als Experte im Einsatz.

Senegal gegen Tunesien: Vorschau

Senegal schaltete im Halbfinale Benin durch einen 1:0-Sieg aus. Das Tor des Tages erzielte Idrissa Gueye, der beim FC Everton unter Vertrag steht..

Nun wartet auf das Team um Sadio Mane Tunesien. Die Nordafrikaner zogen nach einem deutlichen 3:0-Sieg gegen Überraschungsmannschaft Madagaskar ins Halbfinale ein. Naim Sliti, Youssef Msakni und Ferjani Sassi erzielten die Treffer für Tunesien.

Vorrausichtliche Aufstellungen:

  • Senegal: Gomis - Sabaly, Koulibaly, Kouyate, Gassama - Saivet, Badou Ndiaye, Gueye - Balde, Niang, Mane
  • Tunesien: Hassen - Haddadi, Bronn, Merlah, Kechrida - Sassi, Skhiri, Chaaleli - Msakni, Khenissi, Khazri

Algerien gegen Nigeria: Vorschau

Nigeria gewann im Viertelfinale mit 2:1 gegen Südafrika durch die Tore von Samu Chukwueze und William Troost-Ekong. Der 2:1-Siegtreffer resultierte in der 89. Minute aus einem kapitalen Fehler von Südafrikas Keeper Ronwen Williams.

Doch die Partie ist nicht mit der Viertelfinal-Begegnung von Algerien zu vergleichen. Die Nordafrikaner gewannen gegen Mitfavorit Elfenbeinküste nach Elfmeterschießen mit 4:3. Nach Ablauf der regulären Spielzeit und einer torlosen Verlängerung stand es 1:1. Ex-Stuttgarter Serey Die vergab den entscheidenden Elfmeter.

Voraussichtliche Aufstellungen:

  • Algerien: M'Bolhi - Bensebaini, Benlamri, Mandi, Zeffane - Guedioura, Feghouli, Bennacer - Belaili, Mahrez, Bounedjah
  • Nigeria: Akpeyi - Collins, Omeruo, Troost-Ekong, Awaziem - Ndidi, Obi Mikel - Musa, Iwobi, Chukwueze - Ighalo
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung