Fussball

Matthijs de Ligt zu PSG? Mino Raiola deklariert Gerücht als "Fake News"

Von SPOX
Wo spielt Matthijs de Ligt in der Zukunft?

Mino Raiola, der Berater von Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam, hat das Gerücht, dass der Innenverteidiger zu Paris Saint-Germain wechseln wird, ins Reich der Fabeln verwiesen.

"Das ist ein weiterer Fall von Fake News", sagte Raiola der italienischen Agentur ANSA. Transferexperte Gianluca di Marzio hatte zuvor berichtet, dass der 51-Jährige bereits seit einigen Monaten mit PSG-Sportdirektor Antero Henrique über einen Transfer von de Ligt verhandeln würde.

Monatelang galt der FC Barcelona als Favorit auf eine Verpflichtung des niederländischen Nationalspielers. Nach Informationen von Sport sollen die Katalanen aber mittlerweile die Geduld im Poker um das Abwehr-Juwel verloren haben.

Er selbst hatte zuletzt im Gespräch mit Mundo Deportivo erklärt: "Natürlich wäre es toll, gemeinsam mit de Jong bei Barca zu spielen, aber ich muss sehen, was das Beste für mich ist. Vielleicht ist es noch nicht der richtige Moment dafür."

Ajax-Kollege Frenkie de Jong wird sich zur kommenden Saison Barca anschließen. Für den 22-Jährigen bezahlt der spanische Meister rund 75 Millionen Euro.

Zieht es de Ligt doch zu Juventus?

Neben PSG und Barcelona gilt Juventus Turin als möglicher Abnehmer für de Ligt. Cristiano Ronaldo hatte im Nations-League-Finale zwischen Portugal und den Niederlanden persönlich um die Gunst des Youngster geworben.

De Ligt besitzt in Amsterdam noch einen Vertrag bis 2021.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung