Fussball

Andreas Skov Olsen: Der dänische Senkrechtstarter auf den Spuren von Michael Laudrup

Von Robin Haack
Andreas Skov Olsen ist Dänemarks Hoffnungsträger bei der U21-EM.
© imago

Schon mit 19 wird Andreas Skov Olsen mit dem großen Michael Laudrup verglichen. Dabei überzeugt der Däne mit Abschlussstärke und Neymar-Skills. Österreich sollte vor dem zweiten Gruppenspiel der U21-EM gegen Dänemark gewarnt sein.

Genau 3.045 Zuschauer haben sich Ende Februar ins dänische Vejle Stadion eingefunden, als der heimische Boldklub in der Superligaen gegen den FC Nordsjaelland antrat. Bei frostigen Temperaturen erwarteten nur die Wenigsten ein Feuerwerk, doch genau das lieferte ein gewisser Andreas Skov Olsen in der 52. Spielminute.

Der Rechtsaußen aus Nordsjaelland nahm eine hohe Hereingabe in Zirkus-Manier per Hacke an, legte sich den Ball mit einem weiteren Kontakt perfekt vor und knallte auf den Kasten von Torwart Pavol Bajza. Dass der kraftvolle Linksschuss den Weg ins Netz fand, ist mit Blick auf die Statistiken von Skov Olsen wenig überraschend. 19-mal traf er in 26 Ligaspielen - keine schlechte Quote für einen 19-Jährigen.

Andreas Skov Olsen: Traum-Annahme und ein Gruß an Neymar

Nach dem 3:1-Sieg des FCN postete er seinen Parade-Treffer stolz bei Instagram und markierte einen gewissen Neymar Jr. Der brasilianische Superstar ist bekannt für diese spektakuläre Ballannahme und hat in Skov Olsen einen würdigen Nachahmer gefunden. Und obwohl der dänische U21-Nationalspieler das schöne Spiel genau so liebt wie der PSG-Stürmer, unterscheiden sie sich in ihrer Anlage deutlich.

Allein körperlich ragt Skov Olsen mit seinen 1,87 Meter heraus und erinnert mit seiner schlaksigen Statur wenig an einen technisch versierten Außenspieler. Schnell und mit einem starken linken Fuß ausgestattet, liebt es das Nordsjaelland-Talent dennoch von der rechten Seite nach innen zu ziehen und in Arjen-Robben-Mannier abzuschließen. Gleichzeitig ist er auch bei ruhenden Bällen sehr gefährlich. "Seine Qualität bei Standards ist herausragend", warnte auch der deutsche U21-Trainer Stefan Kuntz auf Nachfrage von Goal und SPOX. Die Deutschen siegten beim Auftakt gegen Dänemark mit 3:1, Skov erzielte das Ehrentor.

Wegen dieser technischen Finesse und seiner Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor hat sich Skov Olsen schon in seiner ersten vollen Saison bei den Profis zum großen Shootingstar des dänischen Fußballs entwickelt. Eine rasante Entwicklung, mit der er in dieser Form nicht einmal selbst gerechnet hat: "Es ist verrückt. Vor der Saison kannte mich noch kaum jemand", erklärte er zuletzt in einem Interview mit der Zeitung Ekstra Bladet.

Andreas Skov Olsen in Dänemark plötzlich Shootingstar

Statt der ganz normale Teenager aus der Nachbarschaft ist Skov Olsen in seiner Heimat nun ein gefragter Mann. "Es ist unglaublich, denn ich werde ständig angesprochen", erklärt er den Hype um seine Person. "Doch ich habe nichts dagegen. Es macht mir großen Spaß, Vorbild für die Jugend zu sein und noch bin ich ja einer von ihnen."

Auch weil er in der abgelaufenen Spielzeit der zweitbester Torjäger der dänischen Liga war, setzte ihn die renommierte französische Sportzeitung L'Equipe in ihrer Rangliste vor wenigen Tagen auf Platz 18 der besten U20-Spieler der Welt - noch vor Manchester Citys Phil Foden oder Real Madrids 45-Millionen-Euro-Neuzugang Rodrygo.

Bei all dem Lob ist es wenig verwunderlich, dass Skov Olsen als eines der größten Versprechen des dänischen Fußballs schon jetzt mit den ganz Großen verglichen wird. Erst vor wenigen Wochen titelte das Ekstra Bladet: "Skov Olsen ist das größte Talent seit Michael Laudrup".

Wechselgerüchte und Vergleiche mit Michael Laudrup

Der 104-fache dänische Nationalspieler zählte unbestritten zu den besten Spielmachern seiner Zeit und prägte in den Neunzigern unter anderem das Spiel von Real Madrid und Barcelona - Klubs, mit denen Skov Olsen ebenfalls schon in Verbindung gebracht wird.

"Am Anfang war es wirklich spannend, solche Gerüchte zu lesen. Inzwischen ist es aber Teil des Berufs", sagte der Rechtsaußen jüngst. Laut AS haben die Katalanen Skov Olsen längst auf dem Zettel. Auch Bundesligist RB Leipzig sowie der AC Florenz, Sampdoria Genua, Olympique Lyon, OSC Lille und Galatasaray sollen wohl auf eine Verpflichtung hoffen.

"Ich bin noch jung und habe in Nordsjaelland eine tolle Zeit", sagt er selbst zu seiner Zukunft. "Ich hätte nichts dagegen noch länger zu bleiben." Wichtig ist dem 19-jährigen Offensivmann vor allem, dass er "niemand ist, der den Schritt zu früh geht und dann vergessen wird".

In Erinnerung will er sich schon bei der U21-Europameisterschaft in Italien und San Marino rufen. Die zahlreichen Scouts, die das Turnier traditionell begleiten, werden mit Sicherheit auch Skov Olsen auf den Zetteln haben - vor allem, wenn er erneut mit Neymar-Skills und Vollstrecker-Qualitäten glänzen kann

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung