Fussball

Elite-Agent Mino Raiola für Dauer der Transferperiode gesperrt

Von SPOX
Mino Raiola vertritt in Italien unter anderem Gianluigi Donnarumma.

Mino Raiola und sein Cousin Vincenzo Raiola wurden vom italienischen Verband für drei Monate gesperrt. Dies bedeutet, dass der Spielerberater für die Dauer der gesamten sommerlichen Transferperiode seine Funktion in Italien nicht ausüben darf.

Die Entscheidung gab die Commissione Procuratori Sportivi des italienischen Fußball-Verbands FIGC bekannt. Mino Raiola, mit bürgerlichem Namen Carmine, wurde für drei Monate gesperrt, Vincenzo lediglich für zwei Monate. Die Sperre trat bereits am 8. Mai in Kraft.

Worauf die Entscheidung zurückzuführen ist, ist derzeit noch unbekannt. Italienischen Medienberichten zufolge geht die Sperre auf den Fall von Gianluca Scamacca zurück. Der 20-Jährige Spieler der US Sassuolo hatte seinen ehemaligen Berater im letzten Sommer für das Team von Raiola verlassen.

Mino Raiola vertritt unter anderem Matthijs de Ligt

Die Anwälte der beiden Agenten haben bereits angekündigt, weitere Informationen beim FIGC anzufordern und wollen die Sperre ihrer Klienten verhindern. Die Transferperiode im Sommer 2019 läuft vom 1. Juli bis zum 31. August, in manchen Ländern auch bis zum 2.September.

Raiola vertritt in Italien unter anderem Gianluigi Donnarumma, Blaise Matuidi oder Justin Kluivert. Inwiefern sich die Sperre durch den FIGC auf seine internationalen Klienten Paul Pogba, Henrikh Mkhitaryan oder Matthijs de Ligt, deren Namen mit Transfers im Sommer in Verbindung gebracht wurde, auswirkt, ist noch nicht bekannt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung