Fussball

Joao Felix von Benfica Lissabon: "Ronaldo sah aus wie ein Videospiel-Charakter"

Von SPOX
Joao Felix sprach über das erste Treffen mit Cristiano Ronaldo.
© getty

Benficas Joao Felix hat erzählt, dass er von seiner ersten Begegnung mit Cristiano Ronaldo sehr beeindruckt gewesen ist. "Es war komisch", zitiert ihn Benficas offizielle Webseite. "Ich hatte Cristiano noch nie aus der Nähe gesehen. Als ich nach Hause gekommen bin, habe ich meinen Freunden erzählt, dass es wie auf der PlayStation gewesen ist. Er hat wie ein Videospiel-Charakter ausgesehen."

Joao Felix wartet noch auf sein Debüt in der portugiesischen Nationalmannschaft, durfte aber schon mit der Selecao zu EM-Quali-Spielen mitreisen, wo er mit Ronaldo trainierte.

"Es war seltsam, aber ein Traum ist wahr geworden, mit ihm im selben Trainingslager zu sein. Ich erinnere mich nicht mehr, was er gesagt hat, aber es war sehr gut", erinnerte sich Benficas Youngster.

Joao Felix hat sich in dieser Saison mit 18 Toren und acht Vorlagen in wettbewerbsübergreifend 32 Spielen auf die Wunschzettel zahlreicher Großklubs gespielt. Benfica rechnet beim 19-Jährigen mit einer Ablösesumme in Höhe von 120 Millionen Euro, die der Verein bei einem Verkauf kassieren könnte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung