Fussball

Endgültige Entscheidung: Leverkusens Leon Bailey spielt künftig für Jamaika

Von SPOX
Leon Bailey wird künftig für die jamaikanische Nationalmannschaft auflaufen.

Offensivspieler Leon Bailey von Bayer Leverkusen wird künftig für die Nationalmannschaft Jamaikas spielen und hat seine Entscheidung für sein Heimatland trotz der Unstimmigkeiten im vergangenen Herbst bestätigt. Bailey wurde in den vorläufigen Kader für den Gold Cup 2019 berufen, der für Jamaika mit dem ersten Gruppenspiel gegen Honduras am 17. Juni beginnt.

"Ich bin begeistert, nach langer Zeit und vielen Schwierigkeiten heimzukehren und mein Geburtsland Jamaika zu repräsentieren", schrieb der 21-Jährige am Mittwochabend bei Instagram.

Bailey, der zuvor auch die Möglichkeiten prüfte, für England oder Deutschland aufzulaufen, sollte bereits im Oktober letzten Jahres sein Debüt für Jamaika feiern, daraus wurde aus einem kuriosen Grund allerdings nichts: Der Leverkusener Linksfuß forderte, dass sein jüngerer Halbbruder Kyle Butler, der beim österreichischen Zweitligisten Juniors OÖ spielt, ebenfalls nominiert werden muss. Da der jamaikanische Verband diese Forderung nicht erfüllte, weigerte sich Bailey dann schließlich doch noch, zu spielen.

"Es war ein langer und schwieriger Weg, voller Stolpersteine und Herausforderungen", so Bailey nun. Das Ziel Jamaikas beim Gold Cup ist klar: "Wir haben die Möglichkeit, unseren Teil beizutragen, um Jamaika für die Weltmeisterschaft und Olympia zu Qualifizieren."

Bailey bestritt bis dato lediglich eine Partie für Jamaikas U23, sein Debüt für die A-Nationalelf steht noch aus. In der abgelaufenen Saison in Leverkusen kam er auf fünf Tore und fünf Assists in 39 Pflichtspielen.

Leon Baileys Saison in Leverkusen

SpielerPflichtspieleToreAssist
Leon Bailey3955
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung