Ajax im Sommerschlussverkauf: Wo Amsterdams Helden landen könnten

 
Die jungen Wilden von Ajax haben nicht nur das Champions-League-Halbfinale erreicht, sondern auch das nationale Double geholt. Nun droht allerdings der Ausverkauf. SPOX zeigt, wo die Reise für die Ajax-Talente hingehen könnte.
© getty
Die jungen Wilden von Ajax haben nicht nur das Champions-League-Halbfinale erreicht, sondern auch das nationale Double geholt. Nun droht allerdings der Ausverkauf. SPOX zeigt, wo die Reise für die Ajax-Talente hingehen könnte.
MATTHIJS DE LIGT (19): Ajax-Vorstand van der Sar sagt über ihn: "Ich gehe davon aus, dass er nach England oder Spanien geht." Und wie es scheint, wird tatsächlich der FC Barcelona das Rennen machen.
© getty
MATTHIJS DE LIGT (19): Ajax-Vorstand van der Sar sagt über ihn: "Ich gehe davon aus, dass er nach England oder Spanien geht." Und wie es scheint, wird tatsächlich der FC Barcelona das Rennen machen.
Wie Sky Sports UK berichtet, haben sich Barca und De Ligt auf einen Vertrag geeinigt. Als Ablöse stehen 74 Millionen Euro im Raum. Die Fixierung des Transfers könnte aber wegen der Sperre von Berater Mino Raiola noch auf sich warten lassen.
© getty
Wie Sky Sports UK berichtet, haben sich Barca und De Ligt auf einen Vertrag geeinigt. Als Ablöse stehen 74 Millionen Euro im Raum. Die Fixierung des Transfers könnte aber wegen der Sperre von Berater Mino Raiola noch auf sich warten lassen.
Damit haben der FC Liverpool und Manchester United, die zuletzt auch im Rennen um den Youngster gewesen sein sollen, das Nachsehen.
© getty
Damit haben der FC Liverpool und Manchester United, die zuletzt auch im Rennen um den Youngster gewesen sein sollen, das Nachsehen.
Dass De Ligt bei Ajax bleiben würde, daran glaubte Erik ten Hag schon lange nicht mehr. Es gebe "keine Chance" auf einen Verbleib des niederländischen Nationalspielers, erklärte der Trainer.
© getty
Dass De Ligt bei Ajax bleiben würde, daran glaubte Erik ten Hag schon lange nicht mehr. Es gebe "keine Chance" auf einen Verbleib des niederländischen Nationalspielers, erklärte der Trainer.
FRENKIE DE JONG (21): Gilt als eines der größten Talente im Fußball und hat bereits einen Fünfjahresvertrag beim FC Barcelona unterschrieben. 75 Millionen Euro überweisen die Katalanen für den Mittelfeldregisseur.
© FC Barcelona
FRENKIE DE JONG (21): Gilt als eines der größten Talente im Fußball und hat bereits einen Fünfjahresvertrag beim FC Barcelona unterschrieben. 75 Millionen Euro überweisen die Katalanen für den Mittelfeldregisseur.
De Jongs Wechsel im Sommer galt jedoch bereits vor Beginn der Saison und dem fantastischen Champions-League-Lauf als wahrscheinlich. Halb Europa jagte den immer etwas teilnahmslos dreinblickenden Niederländer.
© getty
De Jongs Wechsel im Sommer galt jedoch bereits vor Beginn der Saison und dem fantastischen Champions-League-Lauf als wahrscheinlich. Halb Europa jagte den immer etwas teilnahmslos dreinblickenden Niederländer.
DONNY VAN DE BEEK (22): Ist wie de Ligt und de Jong ein Emporkömmling aus der Amsterdamer Talentschmiede und technisch nicht so versiert wie Neres oder Ziyech, dafür aber ein Mentalitätsmonster mit Blick für freie Räume.
© getty
DONNY VAN DE BEEK (22): Ist wie de Ligt und de Jong ein Emporkömmling aus der Amsterdamer Talentschmiede und technisch nicht so versiert wie Neres oder Ziyech, dafür aber ein Mentalitätsmonster mit Blick für freie Räume.
Van de Beek reißt Lücken auf, agiert als Schattenmann in ten Hags System und ist dabei extrem torgefährlich für einen zentralen Mittelfeldspieler (10 Tore, 11 Vorlagen in CL und Eredivisie). Davon haben offenbar auch andere Klubs Notiz genommen.
© getty
Van de Beek reißt Lücken auf, agiert als Schattenmann in ten Hags System und ist dabei extrem torgefährlich für einen zentralen Mittelfeldspieler (10 Tore, 11 Vorlagen in CL und Eredivisie). Davon haben offenbar auch andere Klubs Notiz genommen.
Die L’Equipe berichtet, dass der BVB ein Auge auf van de Beek geworfen haben soll. Auch PSG und Tottenham sollen Interesse haben. Jetzt heizte Berater Rob Witschge aber die Gerüchte in eine andere Richtung an ...
© getty
Die L’Equipe berichtet, dass der BVB ein Auge auf van de Beek geworfen haben soll. Auch PSG und Tottenham sollen Interesse haben. Jetzt heizte Berater Rob Witschge aber die Gerüchte in eine andere Richtung an ...
"Jeder kennt Ancelotti und es wäre eine Ehre für van de Beek, von ihm trainiert zu werden", sagte er im Gespräch mit Radio CRC und deutete damit einen möglichen Wechsel zum SSC Neapel an.
© getty
"Jeder kennt Ancelotti und es wäre eine Ehre für van de Beek, von ihm trainiert zu werden", sagte er im Gespräch mit Radio CRC und deutete damit einen möglichen Wechsel zum SSC Neapel an.
ANDRE ONANA (23): Wird im Gegensatz zu de Jong und de Ligt vorerst sicher bei Ajax bleiben – obwohl es "Interesse von einigen großen Klubs" gegeben habe, "die mir viel mehr Geld als Ajax hätten bieten können", wie der Keeper dem Telegraaf verriet.
© getty
ANDRE ONANA (23): Wird im Gegensatz zu de Jong und de Ligt vorerst sicher bei Ajax bleiben – obwohl es "Interesse von einigen großen Klubs" gegeben habe, "die mir viel mehr Geld als Ajax hätten bieten können", wie der Keeper dem Telegraaf verriet.
Onana, der im Januar 2015 aus der Jugend des FC Barcelona zu Ajax gewechselt war, entschied sich dennoch für eine Vertragsverlängerung bei Ajax bis 2022. Das bedeute im Klartext, "dass ich mindestens noch eine Saison bleibe".
© getty
Onana, der im Januar 2015 aus der Jugend des FC Barcelona zu Ajax gewechselt war, entschied sich dennoch für eine Vertragsverlängerung bei Ajax bis 2022. Das bedeute im Klartext, "dass ich mindestens noch eine Saison bleibe".
Ausschlaggebend für die Verlängerung sei Onana zufolge Marc Overmars (sportl. Leiter Ajax) gewesen: "Er hat mich hierhergebracht und bat mich: ‚Andre, bitte bleib.‘ Manchmal ist es wichtig, auf Leute zu hören, die einem […] geholfen haben."
© getty
Ausschlaggebend für die Verlängerung sei Onana zufolge Marc Overmars (sportl. Leiter Ajax) gewesen: "Er hat mich hierhergebracht und bat mich: ‚Andre, bitte bleib.‘ Manchmal ist es wichtig, auf Leute zu hören, die einem […] geholfen haben."
HAKIM ZIYECH (26): Erzielte in 40 Eredivisie- oder CL-Spielen 19Tore für Ajax und bereitete dazu 20 Treffer vor. Das weckt Begehrlichkeiten in Europa - und besonders ein Bundesligist soll seine Bemühungen nun intensivieren.
© getty
HAKIM ZIYECH (26): Erzielte in 40 Eredivisie- oder CL-Spielen 19Tore für Ajax und bereitete dazu 20 Treffer vor. Das weckt Begehrlichkeiten in Europa - und besonders ein Bundesligist soll seine Bemühungen nun intensivieren.
Die Marca berichtete, dass der FC Bayern wegen einer Verpflichtung des Rechtsaußen mit Ajax Kontakt aufgenommen habe. Bereits im vergangenen Sommer soll der BVB Interesse am marokkanischen Nationalspieler gehabt haben.
© getty
Die Marca berichtete, dass der FC Bayern wegen einer Verpflichtung des Rechtsaußen mit Ajax Kontakt aufgenommen habe. Bereits im vergangenen Sommer soll der BVB Interesse am marokkanischen Nationalspieler gehabt haben.
Overmars bestätigte, dass man Ziyech bei dem richtigen Angebot gehen lassen würde. Ob Bayern so viel Geld wie wohl von Ajax gefordert bieten würde, scheint unwahrscheinlich. Auch Liverpool und Arsenal sollen Interesse haben.
© getty
Overmars bestätigte, dass man Ziyech bei dem richtigen Angebot gehen lassen würde. Ob Bayern so viel Geld wie wohl von Ajax gefordert bieten würde, scheint unwahrscheinlich. Auch Liverpool und Arsenal sollen Interesse haben.
Ziyech deutete bei Inside Ajax an, dass er sich aber auch einen Verbleib vorstellen könne. "Es muss ein Verein sein, für den ich bereit bin, Ajax zu verlassen. Das passiert nicht ohne Weiteres", sagte er und hält den Poker damit offen.
© getty
Ziyech deutete bei Inside Ajax an, dass er sich aber auch einen Verbleib vorstellen könne. "Es muss ein Verein sein, für den ich bereit bin, Ajax zu verlassen. Das passiert nicht ohne Weiteres", sagte er und hält den Poker damit offen.
Ziyech kommt aus der Jugend des SC Heerenveen, bei dem er sein Profidebüt feierte. Nach zwei Jahren bei Twente Emschede wechselte er zur Saison 2016/17 für rund 11 Millionen Euro zu Ajax, wo er mittlerweile über 120 Pflichtspiele machte.
© getty
Ziyech kommt aus der Jugend des SC Heerenveen, bei dem er sein Profidebüt feierte. Nach zwei Jahren bei Twente Emschede wechselte er zur Saison 2016/17 für rund 11 Millionen Euro zu Ajax, wo er mittlerweile über 120 Pflichtspiele machte.
DAVID NERES (22): Ist Ziyechs Gegenpart auf der linken Seite und somit der komplimentäre Teil der Amsterdamer Flügelzange. Wie Ziyech ist Neres extrem trick- und temporeich und auch abschlussstark.
© getty
DAVID NERES (22): Ist Ziyechs Gegenpart auf der linken Seite und somit der komplimentäre Teil der Amsterdamer Flügelzange. Wie Ziyech ist Neres extrem trick- und temporeich und auch abschlussstark.
Neres traf in der CL-K.o.-Phase sowohl auswärts in Madrid als auch zu Hause gegen Juve und war somit eine der zentralen Figuren beim sensationellen Durchmarsch der Amsterdamer in der Königsklasse.
© getty
Neres traf in der CL-K.o.-Phase sowohl auswärts in Madrid als auch zu Hause gegen Juve und war somit eine der zentralen Figuren beim sensationellen Durchmarsch der Amsterdamer in der Königsklasse.
In der Liga steht Neres in 27 Partien bei 8 Toren und 11 Vorlagen, soll jedoch nach Angaben von De Telegraaf ein schwieriges Verhältnis zu Ajax-Trainer ten Hag haben. Nicht nur deswegen mehren sich die Gerüchte um einen Wechsel.
© getty
In der Liga steht Neres in 27 Partien bei 8 Toren und 11 Vorlagen, soll jedoch nach Angaben von De Telegraaf ein schwieriges Verhältnis zu Ajax-Trainer ten Hag haben. Nicht nur deswegen mehren sich die Gerüchte um einen Wechsel.
Aus der Premier League sollen nach Angaben des Telegraph Everton, Arsenal, Chelsea und Manchester United Interesse haben. Verhandlungen haben aber laut UOL ESPORTE mit einem anderen Verein stattgefunden: PSG.
© getty
Aus der Premier League sollen nach Angaben des Telegraph Everton, Arsenal, Chelsea und Manchester United Interesse haben. Verhandlungen haben aber laut UOL ESPORTE mit einem anderen Verein stattgefunden: PSG.
Neres kam zu Beginn des Jahres 2017 vom FC Sao Paolo zu Ajax und ist nach Miralem Sulejmani, Daley Blind und Razvan Marin der aktuell viertteuerste Neuzugang der Vereinsgeschichte (12 Mio. Euro).
© getty
Neres kam zu Beginn des Jahres 2017 vom FC Sao Paolo zu Ajax und ist nach Miralem Sulejmani, Daley Blind und Razvan Marin der aktuell viertteuerste Neuzugang der Vereinsgeschichte (12 Mio. Euro).
DUSAN TADIC (30): Ist eigentlich kein junger Wilder mehr, feiert in dieser Saison aber eine Art Renaissance seiner Karriere. Spätestens seit seinem Weltklasse-Auftritt beim 4:1 in Madrid steht der Serbe international im Fokus.
© getty
DUSAN TADIC (30): Ist eigentlich kein junger Wilder mehr, feiert in dieser Saison aber eine Art Renaissance seiner Karriere. Spätestens seit seinem Weltklasse-Auftritt beim 4:1 in Madrid steht der Serbe international im Fokus.
Dabei lieferte Tadic bereits zuvor bei Groningen, Twente und Southampton regelmäßig Tore (70 Treffer und 113 Vorlagen in 323 Spielen). Der Schritt zum Superstar ist ihm aber erst ein Stück weit bei Ajax geglückt.
© getty
Dabei lieferte Tadic bereits zuvor bei Groningen, Twente und Southampton regelmäßig Tore (70 Treffer und 113 Vorlagen in 323 Spielen). Der Schritt zum Superstar ist ihm aber erst ein Stück weit bei Ajax geglückt.
Vage Gerüchte um mögliche Interessenten gibt es aufgrund seiner Bilanz bei Ajax (seit 2018/19 im Verein und in 49 Spielen 32 Tore und 20 Vorlagen) zuhauf. Eines davon besagt, dass der FC Bayern Tadic als Lewandowski Backup ins Auge gefasst habe.
© getty
Vage Gerüchte um mögliche Interessenten gibt es aufgrund seiner Bilanz bei Ajax (seit 2018/19 im Verein und in 49 Spielen 32 Tore und 20 Vorlagen) zuhauf. Eines davon besagt, dass der FC Bayern Tadic als Lewandowski Backup ins Auge gefasst habe.
Doch es ist eher unwahrscheinlich, dass sich Tadic als unangefochtener Stammspieler in der Rolle hinter Lewandowski einordnet. Wahrscheinlicher ist hingegen ein Verbleib des vielseitigen Mittelstürmers.
© getty
Doch es ist eher unwahrscheinlich, dass sich Tadic als unangefochtener Stammspieler in der Rolle hinter Lewandowski einordnet. Wahrscheinlicher ist hingegen ein Verbleib des vielseitigen Mittelstürmers.
"Ich werde versuchen, die übrigen Jungs vom Bleiben zu überzeugen", erklärte Tadic noch euphorisiert nach dem 4:1-Sieg gegen Real und versprach: "Ich jedenfalls spiele nächste Saison sicher hier - zu 100 Prozent."
© getty
"Ich werde versuchen, die übrigen Jungs vom Bleiben zu überzeugen", erklärte Tadic noch euphorisiert nach dem 4:1-Sieg gegen Real und versprach: "Ich jedenfalls spiele nächste Saison sicher hier - zu 100 Prozent."
NICOLAS TAGLIAFICO (26): Der Linksverteidiger hat Gerüchten um einen Abgang im Sommer den Riegel vorgeschoben und sich vertraglich verpflichtet, in der kommenden Saison für Ajax zu spielen.
© getty
NICOLAS TAGLIAFICO (26): Der Linksverteidiger hat Gerüchten um einen Abgang im Sommer den Riegel vorgeschoben und sich vertraglich verpflichtet, in der kommenden Saison für Ajax zu spielen.
Das Arbeitspapier wurde jedoch nicht verlängert und endet offiziell nach wie vor 2022.
© getty
Das Arbeitspapier wurde jedoch nicht verlängert und endet offiziell nach wie vor 2022.
NOUSSAIR MAZRAOUI (21): Wurde erst in der vergangenen Saison zu den Profis hochgezogen, nachdem er nahezu die alle Jugendmannschaften bei Ajax durchlaufen hatte.
© getty
NOUSSAIR MAZRAOUI (21): Wurde erst in der vergangenen Saison zu den Profis hochgezogen, nachdem er nahezu die alle Jugendmannschaften bei Ajax durchlaufen hatte.
Mazraoui ist bei Ajax schon in seinem zweiten Jahr als Linksverteidiger gesetzt, verlängerte jedoch erst im April seinen Vertrag bis 2022. Daher wird er höchstwahrscheinlich beim großen Ausverkauf im Sommer kaum eine Rolle spielen.
© getty
Mazraoui ist bei Ajax schon in seinem zweiten Jahr als Linksverteidiger gesetzt, verlängerte jedoch erst im April seinen Vertrag bis 2022. Daher wird er höchstwahrscheinlich beim großen Ausverkauf im Sommer kaum eine Rolle spielen.
1 / 1
Werbung
Werbung