Das sind die besten Trainer aller Zeiten

 
France Football hat eine Rangliste der 50 besten Vereinstrainer aller Zeiten erstellt. SPOX zeigt die Top 20. Beginnen wollen wir aber mit den weiteren deutschen Coaches, die es in die Liste geschafft haben.
© getty
France Football hat eine Rangliste der 50 besten Vereinstrainer aller Zeiten erstellt. SPOX zeigt die Top 20. Beginnen wollen wir aber mit den weiteren deutschen Coaches, die es in die Liste geschafft haben.
Platz 46 - OTTO REHHAGEL: Rehhagel holte als Trainer drei Mal die Deutsche Meisterschaft und drei Mal den Pokal. Insgesamt acht Bundesligavereine trainierte er in seiner Karriere - Rekord.
© getty
Platz 46 - OTTO REHHAGEL: Rehhagel holte als Trainer drei Mal die Deutsche Meisterschaft und drei Mal den Pokal. Insgesamt acht Bundesligavereine trainierte er in seiner Karriere - Rekord.
Platz 40 - DETTMAR CRAMER: In den Siebzigern führte Cramer den FC Bayern zu zwei Europapokal-Triumphen und holte mit den Münchnern den Weltpokal. Der "Napoleon des Fußballs" starb 2015 im Alter von 90 Jahren.
© getty
Platz 40 - DETTMAR CRAMER: In den Siebzigern führte Cramer den FC Bayern zu zwei Europapokal-Triumphen und holte mit den Münchnern den Weltpokal. Der "Napoleon des Fußballs" starb 2015 im Alter von 90 Jahren.
Platz 38 - HENNES WEISWEILER: Weisweiler war Namensvorbild für den Geißbock und der nach Titeln erfolgreichste Trainer in der Vereinsgeschichte des 1. FC Köln. Vier Mal wurde er Deutscher Meister, drei mal Pokalsieger. Weisweiler starb im Jahr 1983.
© imago
Platz 38 - HENNES WEISWEILER: Weisweiler war Namensvorbild für den Geißbock und der nach Titeln erfolgreichste Trainer in der Vereinsgeschichte des 1. FC Köln. Vier Mal wurde er Deutscher Meister, drei mal Pokalsieger. Weisweiler starb im Jahr 1983.
Platz 30 - UDO LATTEK: Mit 8 Deutschen Meisterschaften hält Lattek den Rekord in der Bundesliga. Außerdem gewann er alle drei Europapokale - mit Bayern den Europacup der Landesmeister, mit Barcelona den der Pokalsieger und mit Gladbach den UEFA-Cup.
© getty
Platz 30 - UDO LATTEK: Mit 8 Deutschen Meisterschaften hält Lattek den Rekord in der Bundesliga. Außerdem gewann er alle drei Europapokale - mit Bayern den Europacup der Landesmeister, mit Barcelona den der Pokalsieger und mit Gladbach den UEFA-Cup.
Platz 27 - JÜRGEN KLOPP: Mit Dortmund wurde Klopp zwei Mal Deutscher Meister, ein Mal Pokalsieger und zwei Mal Superpokalsieger. Seit 2015 trainiert er den FC Liverpool.
© getty
Platz 27 - JÜRGEN KLOPP: Mit Dortmund wurde Klopp zwei Mal Deutscher Meister, ein Mal Pokalsieger und zwei Mal Superpokalsieger. Seit 2015 trainiert er den FC Liverpool.
PLATZ 25 - JUPP HEYNCKES: Ihm hat der FC Bayern viel zu verdanken: Ein Champions-League-Sieg, 4 Meistertitel, ein Pokalsieg und drei Supercup-Siege gehen auf sein Konto. Dazu kommt ein Champions-League-Sieg mit Real - und ein UEFA-Cup-Sieg mit Gladbach.
© getty
PLATZ 25 - JUPP HEYNCKES: Ihm hat der FC Bayern viel zu verdanken: Ein Champions-League-Sieg, 4 Meistertitel, ein Pokalsieg und drei Supercup-Siege gehen auf sein Konto. Dazu kommt ein Champions-League-Sieg mit Real - und ein UEFA-Cup-Sieg mit Gladbach.
Platz 20 - BELA GUTTMANN: Der Ungar ist bekannt für seine Triumphe im Europapokal der Landesmeister mit Benfica Lissabon in den 60er Jahren - und als Namensgeber des Guttmann-Fluchs, mit dem er 1962 Benfica verflucht haben soll. Guttmann starb 1981.
© imago
Platz 20 - BELA GUTTMANN: Der Ungar ist bekannt für seine Triumphe im Europapokal der Landesmeister mit Benfica Lissabon in den 60er Jahren - und als Namensgeber des Guttmann-Fluchs, mit dem er 1962 Benfica verflucht haben soll. Guttmann starb 1981.
Platz 19 - OTTMAR HITZFELD: Als einer von wenigen Trainern hat Hitzfeld die Champions-League mit zwei verschiedenen Mannschaften (1997 mit Borussia Dortmund, 2001 mit dem FC Bayern München) gewonnen. Er wurde außerdem sieben Mal Deutscher Meister.
© getty
Platz 19 - OTTMAR HITZFELD: Als einer von wenigen Trainern hat Hitzfeld die Champions-League mit zwei verschiedenen Mannschaften (1997 mit Borussia Dortmund, 2001 mit dem FC Bayern München) gewonnen. Er wurde außerdem sieben Mal Deutscher Meister.
Platz 18 - LOUIS VAN GAAL: Mit Ajax gewann van Gaal die Champions League und den Weltpokal. Mit den Bayern verpasste der Niederländer nur knapp das Triple – im CL-Finale unterlagen die Münchner Inter Mailand (0:2). 2019 beendete er seine Karriere.
© getty
Platz 18 - LOUIS VAN GAAL: Mit Ajax gewann van Gaal die Champions League und den Weltpokal. Mit den Bayern verpasste der Niederländer nur knapp das Triple – im CL-Finale unterlagen die Münchner Inter Mailand (0:2). 2019 beendete er seine Karriere.
Platz 17 - NEREO ROCCO: Ganze zehn Titel holte Rocco mit dem AC Mailand - darunter zwei Mal den italienischen Meistertitel, drei Mal den italienischen Pokal und ein Mal den Weltpokal. Rocco starb 1979.
© imago
Platz 17 - NEREO ROCCO: Ganze zehn Titel holte Rocco mit dem AC Mailand - darunter zwei Mal den italienischen Meistertitel, drei Mal den italienischen Pokal und ein Mal den Weltpokal. Rocco starb 1979.
Platz 16 - MARCELO LIPPI: Wurde 2006 mit Italien Weltmeister, gewann mit Turin 1996 die Champions League.
© getty
Platz 16 - MARCELO LIPPI: Wurde 2006 mit Italien Weltmeister, gewann mit Turin 1996 die Champions League.
Platz 15 - BRIAN CLOUGH: Clough wurde mit Nottingham Forest unter anderem vier Mal englischer Pokalsieger. Der Klub benannte 1993 die größte Tribüne des City Ground nach ihm. Clough starb 2004.
© getty
Platz 15 - BRIAN CLOUGH: Clough wurde mit Nottingham Forest unter anderem vier Mal englischer Pokalsieger. Der Klub benannte 1993 die größte Tribüne des City Ground nach ihm. Clough starb 2004.
Platz 14 - MIGUEL MUNOZ: Muñoz wurde ganze neun Mal spanischer Meister mit Real Madrid. Zwei Mal holte der Spanier mit Madrid den Europapokal der Landesmeister. Er starb 1990.
© imago
Platz 14 - MIGUEL MUNOZ: Muñoz wurde ganze neun Mal spanischer Meister mit Real Madrid. Zwei Mal holte der Spanier mit Madrid den Europapokal der Landesmeister. Er starb 1990.
Platz 13 - JOSE MOURINHO: Auch Mourinho zählt zu denjenigen, die die Champions League mit zwei verschiedenen Teams gewinnen konnten: 2004 holte er mit dem FC Porto den Henkelpott, 2010 mit Inter Mailand.
© getty
Platz 13 - JOSE MOURINHO: Auch Mourinho zählt zu denjenigen, die die Champions League mit zwei verschiedenen Teams gewinnen konnten: 2004 holte er mit dem FC Porto den Henkelpott, 2010 mit Inter Mailand.
Platz 12 - GIOVANNI TRAPATTONI: Trap wurde deutscher, italienischer, portugiesischer und österreichischer Meister. Insgesamt holte er mehr als 20 Titel. Berühmt machte ihn aber vor allem seine Wutrede im Jahr 1998.
© getty
Platz 12 - GIOVANNI TRAPATTONI: Trap wurde deutscher, italienischer, portugiesischer und österreichischer Meister. Insgesamt holte er mehr als 20 Titel. Berühmt machte ihn aber vor allem seine Wutrede im Jahr 1998.
11. Platz - MATT BUSBY: Busby war 24 Jahre lang Trainer von Manchester United. Seine Erfolge (fünf Meisterschaften, zwei FA-Cup-Siege, Europapokal der Landesmeister 1968) begründeten den Aufstieg des Vereins. Der Schotte starb 1994.
© getty
11. Platz - MATT BUSBY: Busby war 24 Jahre lang Trainer von Manchester United. Seine Erfolge (fünf Meisterschaften, zwei FA-Cup-Siege, Europapokal der Landesmeister 1968) begründeten den Aufstieg des Vereins. Der Schotte starb 1994.
Platz 10- BILL SHANKLY: Die Liverpool-Ikone machte sich mit einem Zitat unsterblich: "Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel mehr als das!"
© getty
Platz 10- BILL SHANKLY: Die Liverpool-Ikone machte sich mit einem Zitat unsterblich: "Manche Leute halten Fußball für eine Sache von Leben und Tod. Ich bin von dieser Einstellung sehr enttäuscht. Ich kann Ihnen versichern, es ist sehr viel mehr als das!"
Platz 9 - ERNST HAPPEL: Happel war zwei Jahrzehnte lang einer der erfolgreichsten Trainer Europas, unter anderem beim Hamburger SV. Mit seinem revolutionären Offensivfußball gewann der Österreicher zahllose Titel. Er starb 1992.
© getty
Platz 9 - ERNST HAPPEL: Happel war zwei Jahrzehnte lang einer der erfolgreichsten Trainer Europas, unter anderem beim Hamburger SV. Mit seinem revolutionären Offensivfußball gewann der Österreicher zahllose Titel. Er starb 1992.
Platz 8 - CARLO ANCELOTTI: Drei Mal holte Ancelotti die Champions-League-Trophäe. Zwei Mal mit dem AC Mailand, ein Mal mit Real Madrid.
© getty
Platz 8 - CARLO ANCELOTTI: Drei Mal holte Ancelotti die Champions-League-Trophäe. Zwei Mal mit dem AC Mailand, ein Mal mit Real Madrid.
Platz 7 - HELENIO HERRERA: Spitzname: "Der Magier" - er führte Inter Mailand zu zwei Titeln im Pokal der europäischen Meistervereine. Inter, seit Jahren ohne Trophäe, holte unter ihm drei Mal den italienischen Meistertitel sowie ein Mal die Coppa Italia.
© getty
Platz 7 - HELENIO HERRERA: Spitzname: "Der Magier" - er führte Inter Mailand zu zwei Titeln im Pokal der europäischen Meistervereine. Inter, seit Jahren ohne Trophäe, holte unter ihm drei Mal den italienischen Meistertitel sowie ein Mal die Coppa Italia.
Platz 6 - VALERI LOBANOVSKI: Mit Hilfe wissenschaftlicher Ansätze machte Lobanovski Dynamo Kiew zu einer Größe des Fußballs. In drei Amtszeiten gewann er 13 Mal die nationale Meisterschaft und konnte insgesamt neun Pokalsiege mit Kiew feiern.
© getty
Platz 6 - VALERI LOBANOVSKI: Mit Hilfe wissenschaftlicher Ansätze machte Lobanovski Dynamo Kiew zu einer Größe des Fußballs. In drei Amtszeiten gewann er 13 Mal die nationale Meisterschaft und konnte insgesamt neun Pokalsiege mit Kiew feiern.
Platz 5 - PEP GUARDIOLA: Als bester noch aktiver Coach dieser Liste landet der City-Trainer auf Platz fünf. 2 Mal gewann der Spanier mit Barça die Champions League. Mit ManCity holte er zuletzt 2018 stolze 100 Punkte - und die englische Meisterschaft.
© getty
Platz 5 - PEP GUARDIOLA: Als bester noch aktiver Coach dieser Liste landet der City-Trainer auf Platz fünf. 2 Mal gewann der Spanier mit Barça die Champions League. Mit ManCity holte er zuletzt 2018 stolze 100 Punkte - und die englische Meisterschaft.
Platz 4 - JOHAN CRUYFF: Cruyff schrieb als Spieler Geschichte, genau wie als Trainer: Barça gewann unter seiner Regie 1992 erstmals den Europapokal der Landesmeister. Vier Mal in Folge holte er mit den Katalanen außerdem den spanischen Meistertitel.
© getty
Platz 4 - JOHAN CRUYFF: Cruyff schrieb als Spieler Geschichte, genau wie als Trainer: Barça gewann unter seiner Regie 1992 erstmals den Europapokal der Landesmeister. Vier Mal in Folge holte er mit den Katalanen außerdem den spanischen Meistertitel.
Platz 3 - ARRIGO SACHHI: Sacchi trainierte den großen AC Mailand der späten Achtziger Jahre. Zwei Mal hintereinander holte er mit Milan den Pokal der europäischen Meistervereine.
© getty
Platz 3 - ARRIGO SACHHI: Sacchi trainierte den großen AC Mailand der späten Achtziger Jahre. Zwei Mal hintereinander holte er mit Milan den Pokal der europäischen Meistervereine.
Platz2 - SIR ALEX FERGUSON: Ferguson saß von 1986 bis 2013 auf der Trainerbank von Manchester United und wurde 1999 nach dem Gewinn des "Triples" von Queen Elisabeth II. zum Ritter geschlagen.
© getty
Platz2 - SIR ALEX FERGUSON: Ferguson saß von 1986 bis 2013 auf der Trainerbank von Manchester United und wurde 1999 nach dem Gewinn des "Triples" von Queen Elisabeth II. zum Ritter geschlagen.
Platz 1 - RINUS MICHELS: Mit Michels dominierte Ajax in der Siebzigerjahren den europäischen Fußball: Der Niederländer führte Ajax zu vier Meistertiteln und zum ersten von drei aufeinanderfolgenden Titeln im Pokal der europäischen Meistervereine.
© getty
Platz 1 - RINUS MICHELS: Mit Michels dominierte Ajax in der Siebzigerjahren den europäischen Fußball: Der Niederländer führte Ajax zu vier Meistertiteln und zum ersten von drei aufeinanderfolgenden Titeln im Pokal der europäischen Meistervereine.
1 / 1
Werbung
Werbung